Nischenseitenchallange in der 6. Woche

Nachdem ich mich in den letzten Tagen mit anderen Themen herumärgern musste, als mich lieber mit meiner neuen Webseite zu beschäftigen, ist natürlich nicht allzu viel geworden. Aber davon lasse ich mich nicht unterkriegen.

Ab heute ist meine neue Webseite, die ich im Rahmen der Nischenseiten Challenge 2018 erstelle, online.
Bei Fiver habe ich ein wunderschönes Maskottchen gezeichnet bekommen, dass zukünftig auch auf allen Beitragsbildern prangen wird.
Nachfolgend möchte ich es euch vorstellen:

Ist der kleine Kerl nicht süß?
Hier verrate ich mich jetzt auch schon die Webseite dazu:

www.buch-byte.de

Das ganze beschäftigt sich, wie man schon sieht, mit dem Herausgeben von Büchern und sich mithilfe von eBooks und gedruckten Büchern ein eigenes Business aufzubauen.

Warum das ausgerechnet ich so eine Webseite erstellen? Oder besser gesagt, was profiliert mich dafür?

Nun, ich habe vor 15 Jahren selbst angefangen zu schreiben, habe seither zahlreiche Bücher in diversen Verlagen veröffentlicht und bin selbst Eigentümerin eines Verlages.
Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, mein Wissen hier weiterzugeben.
Das E-Book Business ist nicht gerade ein leichtes, aber doch besser umsetzbar als manch andere Geld-verdienen-Möglichkeiten, die im Internet versprochen werden.

In den kommenden Wochen wird sich diese Seite mit Beiträgen füllen und es wird dazu auch erste kleinere Angebote geben.
Als erstes steht zum Beispiel ein Impressumsservice auf dem Plan.

Welche Angebote sich weiterhin ergeben, das wird auch von meinen Lesern abhängen.

 

Im Rahmen der Nischenseiten Challenge 2018 gab es von Peer Wandiger einen Gutschein über 20 € von Textbroker.

An dieser Stelle möchte ich mich gleich noch einmal dafür bedanken.
Ich kenne Textbuch selbst nur aus Autorensicht, habe dieses Mal aber den Gutschein genutzt, um jemand anderen für mich einen Beitrag schreiben zu lassen.

Das war eine sehr interessante Erfahrung.

Man muss dazu sagen, dass Textbroker sehr gut organisiert ist und es ein leichtes ist, hier einen Auftrag für Ghostwriter aufzustellen. Textprogramm gibt eigentlich alles vor, man muss das ganze nur noch selbst mit seinen eigenen Worten aus füllen. Sprich, man muss seinen Auftrag in Worte fassen können. Aber das sollte jeder, der eine Webseite besitzt oder aufstellen möchte, natürlich können.
Nachdem ich den Auftrag herausgegeben hatte, mit einer Laufzeit von drei Tagen, dauerte es keine halbe Stunde, bis mein Auftrag angenommen worden ist. Das ganze war am Vormittag und am Abend hatte ich bereits den Text in den Händen.

Passend zu meiner neuen Webseite Buch & Byte habe ich hierfür eine Ghostwriterin zu Wort kommen lassen, die das System von Textbroker aus ihrer Sicht erzählt.
Wenn du neugierig bist, fühl dich herzlich eingeladen, dir diesen Beitrag durchzulesen >>>

Der Beitrag ist sehr flüssig und klar geschrieben, wie man es eigentlich von einem Vier-Sterne-Autor erwarten kann. Der gesamte Text hat mich nicht einmal 20 € gekostet. Aus diesem Grund sollte man schon überlegen, ob man nicht öfter einmal auch Ghostwriter für seine Nischenseiten einsetzen mag.
Bei mir wird es vermutlich nicht das letzte Mal gewesen sein.

 

Fazit nach dieser Woche:

Im Ganzen bin ich sehr optimistisch, dass diese Seite mir lange viel Freude bereiten wird.

 

Ausgaben in dieser Woche:
11,80 € für das Logo
19,80 € für den Ghostwriter-Text (Gutschein)

investierte Zeit:
6 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere