Ist Stevka Scheel tatsächlich unseriös?

Das ist eine der häufigsten Suchanfragen, warum Besucher auf meine Webseite kommen – Stevka Scheel seriös? Dank Google Analytics weiß ich das tatsächlich und bin eigentlich ganz froh darüber, denn nur so kann ich euch etwas dazu schreiben.

Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, gibt Stevka Scheel verschiedene Webinare. Darunter sogar einige kostenlos. Eines, das mich wirklich überzeugt hat, und das ich mir mehrfach angeschaut habe, ist dieses >>>KLICK<<<

Ja, auch ich war am Anfang skeptisch. Es gehörte zu einen der ersten, die ich angesehen habe und dort der Meinung war, man findet im Internet alles heraus. Kostenlos und ohne Fachliteratur oder kostenpflichtige Webinare zu besuchen. Der Meinung bin ich immer noch und gebe das auch gern zu.

ABER: Wenn man werkelt und tut und sich ein Webinar nach dem anderen anschaut, dabei immer wieder dieselben Infos findet und einfach nicht voran kommt, kann einem das schon ganz schön auf den Zeiger gehen.

Dazu kommt: Zeit ist Geld.

Und gerade als Mama, die ja hier auf dem Blog meine erste Zielgruppe ist, weißt du selber, wie wenig du davon hast und wie schwer der Spagat zwischen Kind und Karriere ist.

So habe ich Monate lang hin und her gedümpelt. Hier mal ein Webinar, da wieder eines und letztendlich: Es ist nicht viel bei raus gekommen, eben weil ich zu viele Infos hatte, die mich nur verwirrt haben.

Wieder zurück zum Thema: Ist Stevka Scheel seriös?

Ja. Das kann ich uneingeschränkt behaupten.

Ich habe sogar ihren Online StartUp-Kurs gekauft, nachdem eine Freundin so sehr davon geschwärmt hat. Als Beweis hänge ich euch einen Screenshot der Rechnung an:

Der Beweis in Foto-Form: Ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe den Kurs gekauft.
Der Beweis: Ich weiß, wo von ich spreche. Ich habe den Kurs gekauft.

Es wird auch noch ein Bericht dazu folgen, aber erst später. Ich habe ihn mir schon komplett angesehen (Nächte durchgemacht) und arbeite ihn nun Schritt für Schritt ab.

Inzwischen habe ich auch schon den Support bemüht. Es antwortet da nicht Stevka persönlich. Das sollte jedem klar sein, denn mit den zahlreichen Fragen wird sie vermutlich persönlich nicht hinterher kommen.

Aber ganz ehrlich: Ist nicht genau das, was man unter Professionalität versteht? Sie weiß, dass sie es nicht selber schafft und stellt für die Beantwortung von Fragen echte Menschen ein. Dafür gibt sie Geld aus. Könnte sie das, wenn es sie nicht wirklich gäbe? Warum liegen ihr denn die Menschen am Herzen? Sie könnte auch ihren Kurs einfach so verkaufen, sich ins Fäustchen lachen und nie wieder etwas von sich hören lassen. Aber dem ist nicht so.

So, nun habe ich mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte 😉

Wie gesagt, ich kann von Herzen behaupten, dass Stevka, ihr kostenloses Webinar (für das du dich hier  -> Eintragen <– kannst und danach ihr Online StartUp-System grundehrlich sind.

Probiere es einmal aus. Und solltest du sogar die kostenpflichtige Anleitung kaufen wollen, und sie dir nichts bringt (was ich nicht glaube), bekommst du sogar dein Geld zurück.

Zum Abschluss noch einmal, damit Google es auch wirklich findet 😉

Ja, Stevka Scheel ist seriös!

 

UPDATE:

Inzwischen habe ich ein Review zum Kurs erstellt, auch mit Video-Einlage, damit ihr mal direkt hineinsehen könnt. Den Beitrag findet ihr hier: >>>Review zu Stevka Scheel<<<

24 Gedanken zu „Ist Stevka Scheel tatsächlich unseriös?

  1. Anne Antworten

    Vielen lieben Dank für deine Meinung dazu. Ich bin schon seit Wochen am überlegen mir dies zu holen, hatte aber die ganze Zeit Angst davor, dass es nur Geldmacherei ist. Dank dir weiß ich, dass ich es auf jeden Fall kaufen werden und für mich testen werden. Der Text hat mir wirklich sehr weitergeholfen.

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Anne, das freut mich sehr! Und ich hoffe, dass dir der Kurs etwas bringen wird. Ich bin ja auch immer sehr skeptisch, und im Endeffekt wollen alle nur etwas verkaufen, aber der Kurs macht wirklich Sinn und auch, wenn ich ihn schon einige Male angesehen habe, schaue ich auch jetzt immer mal wieder rein, um mir bestimmte Infos wieder ins Gedächtnis zu rufen. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg damit und halte dir die Daumen, dass auch du deinen Weg gehen wirst. Liebe Grüße Sandra

  2. Pingback: Alles Lug und Trug! Verarsche und falsche Versprechen! ⋆ Sandra Oelschläger

  3. Tara Antworten

    Leider habe ich andere Erfahrungen gemacht.

    Ich war aus verschiedenen Gründen nicht zufrieden mit dem Kurs und die versprochene Geld-zurück-Garantie wurde auch nicht eingehalten.

    Kann den Kurs nicht weiterempfehlen.

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Tara, das tut mir sehr leid! Magst du kurz erzählen, was dir an dem Kurs nicht gefallen hat? Die Einschätzungen sind ja immer subjektiv, aber vielleicht kannst du anderen Leuten ja sagen, was du nicht gut fandest und dann können sie sich vielleicht besser ein Bild davon machen?

      Zum Geld-zurück kann ich leider nicht viel sagen, denn ich habe meinen Kurs behalten. Eine Freundin hat ihn allerdings zurück gegeben, weil sie andere Erwartungen an den Kurs gehabt hatte (sie zählt unter weit fortgeschritten) und fand darin keinen Mehrwert für sich. Dort ging es ohne große Probleme.

  4. Pingback: Sandras Rückblick 2017 - Meine Learnings, meine Pläne ⋆ Sandra Oelschläger

  5. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo Sandra Oelschläger,

    wie kommen Sie mit dem Kurs zurecht? Ich selber arbeite gerade am Modul 3 und stelle fest, daß es
    doch nicht so einfach ist. Foren, Blogs, online-magazine usw. durch suchen. Nach 3-4 Stunden hatte ich immer noch nichts gefunden, also Leute mit Problemen. Ich bleibe da skeptisch, ob das wirklich alles so funkioniert.

    es grüßt Sie recht herzlich

    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Herr Braun,
      vielen lieben Dank für den Kommentar!
      Ja, ich habe mich auch immer wahnsinnig schwierig getan mit der Problemfindung meiner Zielgruppe – allgemein die Zielgruppe zu definieren. Das ist für mich auch immer ein Graus. Ganz zu Anfang habe ich das nie gemacht – und dadurch aber leider wirklich keine Verkäufe generiert. Seitdem ich mich dann doch hingesetzt habe und recherchiert habe, zeigten sich doch Ergebnisse.
      Allerdings fand ich die Suche nach Blogs, Online-Magazinen, Foren ect. auch immer arg ermüdend und habe meist nach einer halben Stunde aufgegeben 😉
      Ich habe dann für mich eine Methode entwickelt:
      1. nutze ich einen Keywordplaner oder alternativ die Google-Suche und gebe dort nur den ersten Teil meiner Nische ein. Manchmal ergänze ich das Ganze noch mit warum, wie, wo,was ect. – halt je nach Nische. Da finden sich schon sehr viele Probleme heraus
      2. suche ich mir Facebook-Gruppen zu diesem Thema heraus und lese dort mit

      Das Ganze mache ich aber nicht nach Zeitplan sondern dann, wann ich Lust dazu habe. Z.B. mal fix während des Essens oder kurz vorm Schlafen gehen (da bin ich am Produktivsten)
      Wenn ich nichts finde, schaue ich, ob ich jemanden kenne und ihn unterschwellig zu der Nische befragen kann.
      Ich hab es auch schon so gemacht, dass ich konkret gefragt habe, was denn die Probleme sind – z.B. auf Facebook, aber auch in einem Forum oder auf wer-weiß-das.de. Letzteres war für mich sehr wertvoll und es kamen viele Antworten. Da war ich selbst fasziniert.

      Bitte einfach dran bleiben, nicht den Kopf in den Sand stecken. Es kann funktionieren, wenn man hartnäckig bleibt. Mittlerweile generiere ich tatsächlich nahezu mein ganzes Einkommen über Affiliate-Marketing. Ich habe selbst nicht alles aus dem Kurs umgesetzt, manches dann doch eher auf meine Bedürfnisse umgeschustert. Das Ganze hat etwa ein halbes bis dreiviertel Jahr gedauert – allerdings auch mit jedem Tag 5 Stunden an Zeit hinein investiert.

      Liebe Grüße
      Sandra Oelschläger

  6. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo Frau Oelschläger,

    WOW, muß ich mal sagen, daß Sie so schnell, ausführlich und interessant geantwortet haben. Ganz super gemacht – echt. Und auch relativ passend für mich, finde ich ganz toll. So eine Antwort hatte ich nicht er- wartet, also relativ positiv. Gerade hatte ich auch noch ein Interview auf youtoube mit Laura Geisbüsch und eben Stevka Scheel gefunden. Auch sehr interessant. Das wollte ich nur mal nebenbei erwähnen.

    Ja, allerherzlichsten Dank für Ihre tolle Antwort!

    viele liebe Grüße
    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Ich freue mich sehr, wenn ich helfen konnte! 🙂

      Alles Liebe und einfach weitermachen! Das wird, auch wenn man am Anfang leider nicht ganz so schnell die Ergebnisse sieht.

      Liebe Grüße
      Sandra Oelschläger

  7. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo liebe Frau Oelschläger,

    vielen, vielen Dank für die wertvolle Hilfe. Meine Motivation ist wieder mehr gestiegen, dank Ihrer Hilfe und dieses sehr interessante Ebook von Ihnen. Das eröffnet wiederum neue Horizonte – Super! Ja, sehr richtig – einfach weiter machen – das stimmt. Interessant, Sie kennen zulernen.

    es grüßt Sie recht herzlich
    Hans-Jürgen Braun

  8. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo Frau Oelschläger,

    ich wollte mich noch mal kurz bei Ihnen melden. Ihre Informationen haben mir durchaus geholfen. Dieses
    All-inkl. ist leider gar nicht mein Fall. Bei mir ist es leider so, daß ich bis jetzt auch keine Nische gefunden habe.
    Dazu bin ich richtig „schön“ frustiert in bezug auf diesen Kurs von Stevka Scheel. Bei mir herrscht Stillstand
    und Ideen habe ich auch nicht. Ich habe alles unterbrochen und auf „Eis “ gelegt. Es längst nicht für jeden
    etwas. Eine Website erstellen oder erstellen lassen und Werbeflächen für ander Unternehmen anbieten
    ist auch eine Möglichkeit. Nochmal zurück auf diesen Kurs: Ja, ich hatte nochmal recherchiert mit diesen
    Foren, Blogs usw. , aber wirklich nichts gefunden. Der Denkanstoß von Ihnen ist gut oder besser: Eigene Ideen haben und eigene Methoden entwickeln und das dann vielleicht mit diesem Kurs kombinieren.
    Sorry, daß ich Sie deshalb nochmal anschreibe. Für mich ist es aber durchaus wichtig, auch im Internet
    Geld zu verdienen. Ich habe mit 63 J. nicht mehr so viel Zeit wie jüngere Leute. Gut, okay.

    Trotzdem vielen Dank !

    es grüßt Sie ganz herzlich
    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Herr Braun,
      auch wenn das nicht so positiv bei Ihnen klingt – ich freue mich dennoch, wieder von Ihnen zu lesen!
      All-inkl. ist nicht unbedingt der Stein der Weisen, da gebe ich Recht, aber mit dem Anbieter komme ich persönlich am besten klar. Manch anderer schwärmt von Strato & Co. Ich glaube, da muss man selbst ausprobieren, was einem so gefällt.
      Ja, das mit der Nische finden, das ist schwer – und da geht ich mit. Letztendlich ist es aber so, dass wirklich alle Nischen schon irgendwie bedient werden und man das Rad nicht neu erfinden kann. Deswegen: Suchen Sie sich ein Nische, die schon belegt ist. Das sollte wirklich nicht abschrecken. Und wenn es Konkurrenz gibt: Noch besser, denn da weiß man, dass diese Nische auch in der Tat funktioniert. Eine Nische, in der niemand tätig ist, die ist auch nicht lukrativ.
      Ich persönlich würde auch von dem Nischen-Suchen Abstand nehmen.
      Schauen Sie sich einmal um und was Sie schon erreicht haben. Haben Sie vielleicht ein Hobby? z.B., weil ich es die Tage gelesen habe, Golf.
      Sie kennen vielleicht als Golfspieler die Eisen, die man benötigt. Wie die Rasenfläche beschaffen sein muss usw. Schreiben Sie darüber, was Ihnen Spaß macht.
      Hier beim Golf könnten Sie danach z.B. mit Amazon Partnerlinks auf die Schläger verweisen. Oder Sie schreiben einen kleinen Ratgeber, den Sie dann verkaufen. Oder beides in Kombination.
      Ich z.B. habe überhaupt keine Ahnung von Golf und würde mich als blutiger Anfänger über solch einen Leitfaden freuen.

      Das nur einmal als Denkanstoß 😉
      Wie gesagt, gar nicht so viel mit der Nischenfindung aufhalten, denn eine unbesetzte Nische gibt es nicht. Und die, die profitabel sind, da gibt es Konkurrenz. Doch diese können Sie wunderbar als Vorbild nehmen und schauen, was diese auf die Beine stellen – und es, auf Ihre Art und Weise – und besser! – nachahmen.

      Liebe Grüße
      Sandra Oelschläger

  9. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo Frau Oelschläger,

    jetzt muß ich aber nochmal WOW sagen. Erst mal herzlichen Dank für Ihre Antwort. Diese Antwort ist
    wiederum fast maßgeschneidert, also sehr passend für mich. Zur Erklärung: Ähnliche Gedankengänge
    wie ich, als wenn ich genau diesen Inhalt gewünscht hätte. So etwas erlebe ich sehr selten. Also, mit dem
    All-inkl. völlig okay, wenn Sie gut mit zu recht kommen. Ich schaue mir sehr gerne Golf an, weil ich das
    als eine faszinierende Sportart ansehe. Die müssen schon was können. ABER, ich habe genau wie Sie,
    leider keine Ahnung wie das mit dem Rasen ist und der Ausrüstung (Schläger usw.) Natürlich, war das
    nur ein Beispiel und von Ihnen sehr gut gemeint. Ich habe mir in Gedanken eine Richtung vorgestellt, wie
    ich ungefähr weiter machen könnte/ würde usw. Das haben Sie mir praktisch bestätigt und mir somit wiederum sehr gut weiter geholfen, was ich extrem gut schätze. Eine Frau mit Kompetenz – WOW.
    Im Moment „schlendere“ ich mal so durchs Internet, etwas entspannter. Websites werde ich auf jeden
    Fall noch bekommen. Wahrscheinlich – wie Sie es auch schon ähnlich gesagt haben – muß ich bzw. jeder
    SEINEN Weg im Internet finden um Geld zu verdienen. Zunächst mal herzlichen Dank für diese Beratung
    von Ihnen, so möchte ich es mal nennen. Dann werde ich mir mal diesen Dirk Kreuter anschauen, den ich
    durch ihre Mail kennnenlernen werde. Noch etwas von mir: Wenn Sie sich vielleicht für Opern interessieren – ich weiß es ja nicht – dann schauen Sie mal auf youtoube: Amira Willighagen. Warum?
    Ein jetzt gerademal 14 jähriges Mädchen hat eine der schönsten Stimmen der Oper oder überhaupt.
    Das soll erst mal ein kleines „Dankeschön“ sein von mir. Ich bin bereits ein Fan von ihr. Für mich ist es
    ein Traum sie zuhören. Gut, das ist natürlich absolut ihre private Sache, sorry.

    Unbedingt vielen Dank !

    Und vor allem auch für Sie, größtmöglicher Erfolg !

    es grüßt Sie herzlich

    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Herr Braun,
      es freut mich, wenn ich Sie in die richtige Richtung „gestupst“ habe! 🙂
      Ich habe auch schon so viel im Internet ausprobiert und vieles hat nicht zum gewünschten Erfolg verholfen. Aber das Motto ist schlichtweg: Niemals nie aufgeben! Auch wenn es manchmal noch so schwer fällt.
      Ich würde mich freuen, von Ihnen weiter zu lesen und ob Sie Ihren Weg finden. Und wenn Fragen sind, einfach melden. Ich freue mich, wenn ich helfen kann!
      So, und nun gehe ich aber mal auf YouTube und schaue mir Amira Willighagen an. Ich kannte sie bisher nicht, bin aber schon ganz gespannt!

      Liebe Grüße
      Sandra Oelschläger

      • sunny Autor des BeitragsAntworten

        PS: WOW! Das Mädchen hat eine Stimme! Da bekommt man gleich Gänsehaut! Unfassbar, wie schön sie singt!!!

  10. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo Frau Oelschläger,
    Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort. Es freut mich, daß Sie das Mädchen mal gehört haben. Ja, Amira hat
    eine unglaubliche oder unfassbare Stimme. Ich höre immer ganz genau auf ihre Stimme und die Melodie und weniger auf den Inhalt. Ich bin allgemein u. a. ein Fan klassischer Musik. Die Interiews mit ihr finde ich auch
    interessant und unterhaltsam. Diese besondere Stimme und dieses junge Alter, das fasziniert mich. Diesen
    Monat wird sie 14J., um genau zu sein. Okay. NIEMALS aufgeben, so sehe ich das auch. Mein Hauptziel ist
    der Immobilienbereich und die Vermögensberatung offline bzw. später dann auch online. Im Moment bin
    ich noch Energie- bzw. Stromberater tätig, nachdem Motto von Tür-zu-Tür oder besser bekannt als „Klinkenputzer“. Ich habe überhaupt keine Schwierigkeiten bei den Leuten zu klingeln und zu sagen, was ich will. Ich will aber auch noch wie gesagt im Internet Geld verdienen. Wenn ich in den letzten 1,5 Jahren
    Kapital bzw. genug Kapital gehabt hätte, dann hätte ich mit einer bestimmten Aktie richtig Geld verdienen
    können. Das war die passende Aktie für mich, mit der ich fast wie mit einem Job hätte Geld verdienen können. Finanziell stehe ich leider schon fast vor dem roten Bereich und kann gar nichts investieren, nur
    mal so nebenbei gesagt. Ganz generell hat bei mir im Leben beruflich immer irgend etwas gefehlt. Also, wenn ich jetzt Kapital hätte, könnte ich tatsächlich mit Aktien eben Geld verdienen. Vielleicht etwas weniger, aber besser als Null. Kurz den Aktien: Seit ca. 2,5 Jahren habe ich bei ing Diba eine Watchlist mit
    fast 30 unterschiedlichen Aktien. Alle selber ausgesucht. Vor ca. 6-7 Jahren begann mein Interesse an Aktien. Ich habe ein Minimum an Basiswissen im Internet gesammelt. Kurz gesagt: Je nach Einteilung
    gibt es ca. zwischen 30 und 50 verschiedene wichtige Kriterien über Aktien. Oft liest man vielleicht die
    10 oder 15 wichtigsten Tipps für Aktien. Ich habe 2 kleine Taschenbücher und Email-Kurse über Aktien
    gesammelt. Also ein wirklich sehr kostengünstiger Weg. Wenn man Aktien-Profi werden will, muß man
    aber schon 2-3 gute oder sehr gute Bücher lesen. Das, was ich habe reicht aber auch schon aus, wenigstens für mich. In den letzten 10 Jahren ungefähr habe ich mich mit Versicherungen und Vermögensaufbau auseinander gesetzt. Und seit gut 20 Jahren interessiere ich mich für den Immobilien-
    bereich. Außerdem beschäftige ich mich seit fast 30 Jahren mit dem spirituellen Bereich. Hier bin ich allerdings doch sehr aus wissenschaftlicher Sicht interessiert. Also, keine Spinnereien, sondern wirklich
    ernsthaft also seriös. Der menschliche Geist und der Verstand ist mein Gebiet. Hier spielt auch der
    Buddhismus eine sehr große Rolle. Ich versuche ganz einfach, das Wissen zu überprüfen. Ich habe auch
    schon erfolgreiche Test an mir selber durchgeführt. Anders gesagt, meine Gesundheit verbessert ohne
    Arzt oder Medikamente oder Psychologen usw. Hobbys habe ich natürlich auch noch. So, noch kurz
    etwas zu Dirk Kreuter: Ich habe dieses Viedo gesehen. Sehr gut, etwas ganz Neues, ganz Anderes wie
    sonst. Auf jeden Fall sehr interessant. Selbst wenn man kein Unternehmer ist oder sein will, ist das
    sehr hilfreich. Richtig cool !! Sorry, das ich so viel geschrieben habe, aber ich habe seitdem Umzug von Köln nach jetzt Kirtorf-Wahlen im Vogelsbergkreis – das war vor über 3 Jahren oder Januar 2015 – keinen entsprechenden Gesprächspartner mehr, von einem Lebenspartner ganz abgesehen. Also, ein relativ
    allein lebender Single (einen fast 100 jährigen Vater mit im Haushalt). Das ganze in einem kleinen Dörfchen.

    Ich bedanke mich in allerherzlichster Form bei Ihnen, daß ich nochmal schreiben durfte. Sorry, daß es so viel wurde und noch viel Spaß mit der Stimme von Amira.

    Viele, liebe Grüße an Sie

    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Lieber Herr Braun,
      bitte entschuldigen Sie die späte Antwort! Ich saß die letzten 2 Tage komplett daran, meinen Online-Kurs auf Digistore zu bringen. Jetzt harre ich der Dinge, die da kommen und hoffe, dass er bald freigeschalten wird …
      Die Sache mit den Aktien klingt sehr interessant! Leider ist das ein Bereich, von dem ich absolut keine Ahnung habe *lach* Man kann ja nicht alles wissen. Hut ab, dass Sie sich damit beschäftigen und ich wünsche Ihnen von Herzen, dass es mit einem guten Startkapital klappt und Sie mit Aktien gutes Geld verdienen können! Ich hatte mal versucht, mich hinein zu lesen. Aber aktuell ist das leider für mich gar nichts. Dazu müsste ich erst den Kopf frei bekommen, aber da spukt im Moment so viel anderes herum … Na ja, vielleicht irgendwann einmal.
      Immobilien finde ich da schon spannender. Aktuell vermiete ich zwei Ferienwohnungen. Das System funktioniert und gerade im Sommer spielt es doch ganz gut etwas ein.
      Zum Thema Buddhismus: Diese Religion finde ich selbst sehr spannend und lese auch gern darüber. Sie vermögen Dinge anzustellen, denen unser Verstand weit hinterher ist. Da ich selbst chronisch krank bin, und meine Ärzte auch schon an Punkten waren, bei denen sie nicht weiter kamen, habe ich doch schon das ein oder andere mir aus dem Buddhismus für mich heraus genommen – erfolgreich. Schmerzen lassen sich damit wirklich gut bekämpfen. Nur auf mein Blutbild hat es sich leider noch nicht niedergeschlagen 😉
      Mit dem Dörfchen, das kommt mir übrigens bekannt vor 😉 Ich glaube, bei uns gibt es keine 300 Einwohner. Außer im Sommer. Da haben wir doppelt so viel dann an Touristen da.

      Liebe Grüße und bis bald!
      Sandra Oelschläger

  11. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Hallo liebe Frau Oelschläger,

    ich muß mich für meine späte Antwort entschuldigen. Sie brauchen sich gar nicht zu entschuldigen. Berufliche oder andere wichtige Dinge haben immer Vorrang. Ich dachte „nur“ Sie hätten vielleicht keine
    Interesse mehr daran, mir zu schreiben. Deshalb bedanke ich mich um so mehr, daß dies nicht der Fall ist.
    Hat es denn geklappt mit ihrem Kurs? Ich hoffe ja. Mit Aktien kann sich ja jeder beschäftigen und es lohnt
    sich auf jeden Fall. Ich kann es Ihnen nur empfehlen, sich mit Aktien mal zu beschäftigen in Zukunft. Okay, das muß jeder für sich selber entscheiden. Mein Konzept – was ich vor ca. 5 Jahren neu aufgestellt hatte –
    für den Vermögensaufbau, nämlich überwiegend in die Anlagenbereiche Immobilien, Aktien und Edelmetalle bzw. Gold zu investieren, wurde einige Zeit später von Experten bestätigt, außer allerdings Gold. Also im wesentlichen in sachwertorientierte Anlagen investieren. Den Immobilienbereich sehe ich hier sogar als Schwerpunkt. Mit ihrem Schritt eine Immobilie bzw. Ferienimmobilie zu vermieten, haben sie doch schon eine gute oder richtige Richtung eingeschlagen. Dann machen Sie das im Internet noch, da muß ich sagen, Hut ab! Das finde ich echt super von Ihnen. Noch mal kurz etwas zu den Aktien: In meinem Fall bräuchte ich wenigstens mal 10000 Euro um mit „meiner“ Aktie pro Monat ca. 3- 500 Euro Brutto Gewinn
    zu machen. Diese Aktie „springt“ munter weiter, was mir ziemlich gut in die Karten spielen würde, wenn ich eben das entsprechende Finanzielle hätte. Wenn ich alle meine Ideen so ruckzuck in Geld-verdienen umwandeln könnte, würde ich auch im Monat etwa 4-5 stellig verdienen. Aber in Deutschland gibt es ja
    genug Gesetze, die zwar auch gut, in manchen Fällen aber auch recht hinderlich sein können. Ich schaue aber auch fast jeden Tag – manchmal mehrmals – in meine Watchliste mit den Aktien. Wenn nötig, wird
    dann auch mal die eine oder andere aktie ausgewechselt. Wie sie sehen, geht auch hier nichts ohne etwas
    zu tun. Seit 2,5 Jahren habe ich diese Liste. Ich denke, egal wo man Geld verdienen will, die Dinge sind alle
    nicht so einfach, wie das immer wieder immer Internet „gepredigt“ wird. Von „nix“ kommt „nix“. Sonst bräuchte ja auch niemand etwas zu tun. Ich hoffe, es wird Ihnen nicht langweilig, so nebenbei bemerkt.
    Der Buddhismus ist auf jeden Fall hilfreich. Beim Buddhismus gibt es keinen sog. „Schöpfer-Gott“. Es gibt die Befreiung also die Erleuchtung, es gibt das Karma, also das Gesetz von Ursache u. Wirkung und solange man NICHT erleuchtet ist bewegt man sich im Kreislauf der Wiedergburt. Das sind die Worte Buddhas.
    Jeder ist für sich selbst verantwortlich. So, indem gerade Gesagten steckt sehr viel dahinter. Hier im Buddhismus wird auch der Sterbeprozeß beschrieben. Der Buddhismus beschreibt aus meiner Sicht
    die Realität sehr sehr annähernd bzw. es ist die Realität. Das Karma kenne ich schon seit ca. 30 Jahren
    und habe gelernt damit um zugehen. Es ist schon ein großer Unterschied ob man alles selber „in die Hand nimmt“ oder ob das jemand anders tut sprich ein Schöpfer-Gott. Ich persönlich bin bereits mit 16 Jahren
    vom Glauben an Gott abgekommen. Das war gut so. Seitdem bin ich mindestens Atheist. 1989 habe ich
    durch eine Frau die erste spirituelle Gruppe kennengelernt. Das war für mich die große Wende in meinem Leben un die Welt sah für mich ganz anders aus, aber besser. Das war ein großes WOW für mich.
    „Mein“ kleines Dörfchen hat ca. 380 Einwohner. Es liegt ca. 30 km östlich von Marburg. Wirklich mitten
    in der sog. „Pamba“. Ich hoffe, Sie wissen was ich meine. Richtige Landluft und entsprechende Ruhe.
    Das mag ich. Gut, landschaftlich gesehen kann die Gegend hier keinen Blumentopf gewinnen. Aber egal.
    Trotz einer Höhe von nur etwa 340 m hat man bei gutem Wetter eine Fernsicht von ca. 70km in jede
    Richtung so fern kein Berg dazwischen steht. Okay, das wars erst mal. Ich weiß jetzt nicht wann Sie hier wieder mal reinschauen. Ich wünsche Ihnen schon mal ein schönes Osterfest und arbeiten Sie nicht so
    viel *lach*. Okay, bis dann. Sie sind eine kluge, hilfsbereite, liebe junge Frau.

    Viele, liebe Grüße und bis bald!
    Hans-Jürgen Braun

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Lieber Herr Braun,
      ja, mein Kurs ist nun endlich online 🙂 Hier ist er zu sehen.
      Mit den Aktien finde ich immer noch sehr interessant und vielleicht ergibt es sich einmal, dass ich mich damit näher beschäftigen werde. Nur aktuell steht das auf meiner Liste noch nciht allzuweit oben *lach*
      Und ja, das ist wahr. Es gibt so viele, die versprechen, dass man binnen von 4 Wochen X.XXX € verdienen kann. Aber ganz ehrlich kenne ich niemanden, der das geschafft hat – AUßER: Er hatte genug Startkapital. Denn dann kann man sich einige Punkte erkaufen und überspringen. Wenn man aber wirklich startet, um sich nebenbei etwas aufzubauen, dann fehlt es ja oft am Finanziellen. Und dann kann man schlecht so schnell so hohe Sprünge machen. Alles Gute braucht seine Zeit. Man darf nur nicht aufgeben. Eine Fachschule dauert in der Regel auch 3 Jahre – und danach lernt man immer noch weiter dazu. Hier ist es ja nicht anders. Und von heute auf morgen reich werden – schön wäre es, aber es ist kaum möglich.
      Das Karma, jetzt einmal kompletter Themenwechsel, finde ich eine sehr spannende Sache und ich bin auch davon felsenfest überzeugt, dass es so etwas gibt. Und selbst wenn es nur im Kleinen ist. Ich habe das in mein Leben integriert, und versuche dies auch umzusetzen. Ob das mir so gelingt, das weiß ich nicht. Das sollen andere entscheiden …

      So, nun muss ich aber fix los, noch die ersten Osterhäschen im Garten verstecken, damit die Kinder heute schon etwas zu tun bekommen. Sie sind total aufgeregt 😉

      Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Osterfest!

      Liebe Grüße
      Sandra

  12. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Liebe Frau Oelschläger,

    ich hatte leider ein „wunderschönes“ krankes Osterfest. Durch eine falsche Therapie-Anweisung eines
    Stellvertreter -Arztes hatte ich einen Horror-Reizhusten. Da hatte ich Pech gehabt, daß mein Hausarzt
    leider Praxis-Urlaub hatte. Seit heute geht es schon mal etwas besser. Meine ganze Planung wurde über den Haufen geschmissen, leider. So, ihr Video habe ich gesehen. Ja, prima, schön natürlich, locker-cool und Ihre
    Stimme habe ich mal gehört – sehr interessant alles. Dann hoffen wir mal auf entsprechenden Erfolg.
    Mit den Aktien das ist ja sowieso jedem selbst überlassen. Es sollte nur eine gute Empfehlung von mir
    sein. Sie können mich in Zukunft auch nochmal daraufhin ansprechen, natürlich – okay.
    Das Karma: Jeder Gedanke, jede Tat, jede Handlung, jedes Wort hat definitiv Wirkung/en früher oder
    später und zwar egal ob positiv oder negativ. Man muß also nicht überlegen, hat dies oder jenes Wirkung oder nicht. Es hat IMMER Wirkung. Wir selber sind der Kreateur und voll verantwortlich dafür. Und
    das passiert seit nahe zu unzähligen Leben, die wir schon durchlebt haben, solange eben die Erleuchtung
    nicht erreicht wird. Dieses Natur-Gesetz ist überall wirksam, egal ob im Kleinen oder Großen usw.
    Das ist wie beispielsweise das Gravitationsgesetz. Ich werfe einen Stein hoch und er fällt wieder zur Erde usw. Ja und wenn wir nicht aufpassen entscheiden andere über unser Leben. Vor ca. 25 Jahren habe ich
    mir diesen Sachverhalt mal ganz praktmatisch erarbeitet, also vom Gesetz von Ursache u. Wirkung sprich
    Karma. Warum geht es mir jeden Tag anders, also nicht gleich gut, das habe ich mich gefragt und mir das
    dann eben erarbeitet. Es gab einen großen AHA-Effekt. Das habe ich natürlich von der damaligen spirituellen Gruppe überprüfen lassen. Ich wurde etwas erstaunt angeschaut. Also – BINGO bzw. Treffer.
    Es gibt eigentlich nur 2 große bekannte Namen im spirituellen Bereich, die wirklich sehr hilfreich sind.
    Zum einen eben der Buddhismus und zum anderen – in der Öffentlichkeit fast angeklagt – nämlich Scientology. Ganz coll bleiben. Bei Scientology muß man wirklich wissen was da los ist. Dies ist ziemlich
    zerfallen. Vorsicht bei der Scientology Church. Ansonsten gibt es viele Zersplitterungen, kleine Gruppen,
    freie Zone, einzelne Scientologen usw. Ich war bei einer freien Zone. In Berlin gibt es glaube ich auch eine
    freie Zone. Das ENTSCHEIDENSDE: Das Wissen ist hervorragend und hilfreich. Sie haben mir damals vor
    knapp 30 Jahren absolut entscheidend geholfen. Es geht auch hier um den menschlichen Geist, aber über-
    wiegend um den menschlichen Verstand. Das ist hochfaszinierend. Seitdem weiß ich viel besser wie der
    menschliche Verstand funktioniert.
    Mit dem Thema Scientology darf man nicht oder sollte nicht, bei anderen Leuten darüber reden.
    Leider, leider – ist das so, sonst wird man noch vom Verfassungsschutz beobachtet. Aber, jeder kann es ja heute im Internet lesen. Scientology – ein gefährliche Sekte ??? Vielleicht teilweise etwas !!

    Sind denn alle Osterhäschen wieder gefunden worden ? Das hat bestimmt viel Spaß gemacht.

    Gut, dann wünsche ich noch ein schöne Rest-Woche!

    Liebe Grüße
    Hans-Jürgen

    • sunny Autor des BeitragsAntworten

      Lieber Hans-Jürgen,
      im Moment komme ich leider gar nicht hinterher, überall zu antworten *lach* Aktuell erweitere ich mein ganzes Unternehmen auf mehrere Standbeine, da bleibt viel liegen, da ja meine Zeit leider auch nur sehr begrenzt ist 🙁
      Ich hoffe, Ihnen geht es soweit gut und der doofe Husten hat sich verzogen?
      Scientology ist natürlich eine spannende Sache! Man hört sehr viel davon (okay, in letzter Zeit nicht mehr so arg viel), es gibt immer mal wieder was zu lesen und letztendlich ist es doch so, dass jeder, der glaubt, auch glaubt, sein Glaube wäre der einzig Richtige ( -> was für ein Schachtelsatz! *lach* )
      Ich freue mich, wieder von Ihnen zu lesen und wünsche einen guten Start in die neue Woche!

      Liebe Grüße
      Sandra

  13. Hans-Jürgen Braun Antworten

    Liebe Sandra,

    vielen, herzlichen Dank, daß Sie sich doch noch gemeldet haben trotz der knappen Zeit. Logischerweise
    haben Sie mehr zu tun, wenn mann mehrere Standbeine hat. Durch einen Vorfall vor einigen Tagen
    zwischen mir und meinem Stromberatungsunternehmen bzw. meinem Vorgesetzten bin ich leider für
    ca. 5-6 Monate von meinem Job „suspendiert“ worden bzw. mir wurde eine Arbeitspause verordnet. Ich
    war in der Vergangenheit etwas zu viel krank aus Sicht dieses Vorgesetzten. Trotz harter Diskussion über
    das Thema hatte er seine Entscheidung nicht geändert. Direkt habe ich mein aktuelles berufliches Konzept
    nochmals, also erneut überprüft und bin zu der Entscheidung gekommen, doch lieber 1-2 Standbeine mehr
    zu haben, also durchaus evtl. etwas zu viel als evtl. gar kein Standbein zu haben und finanziell „in der Luft
    zu hängen“. Kein Einkommen zu haben ist der schlimmste Fall. Und im Moment bin ich faktisch bei Null.
    Ich habe jetzt auch viel zu tun, aber in bezug darauf, möglichst schnell wieder Geld zu verdienen. Ich kenne
    die Situation zu gut, wenn kein oder zu wenig Geld vorhanden ist. Fazit: Das treibt mich nun wieder verstärkt ins Internet, um hier doch wieder etwas schneller etwas Geld zu verdienen. Das hatte ich nicht
    beabsichtigt. Deshalb, lieber ein Standbein zu viel als zu wenig. Wer hat schon zu viel Geld außer vielleicht
    Millionäre oder Milliardäre. Ich hatte das Internet zwecks Geld verdienen mal „auf Eis gelegt“. Gut, andere
    Situation, also wieder Maßnahmen ergreifen. Leider kann ich aber auch nichts investieren, ins Internet
    meine ich, außer Zeit. Da ist jeder Euro willkommen. Okay, bei der DVAG habe ich noch ein gewisses
    „Eisen im Feuer“ so zusagen. Das muß aber erst noch ausgelotet werden.
    Gut, anderes Thema. Seit ca. 1 Woche ist der Husten erträglicher geworden. Ich vermute psychosomatischer Reizhusten. Denn in bestimmten Situationen meldet er sich wieder kurz.
    Ja, mit dem Glauben ist das so eine Sache. Also kurz: Ich bin seit knapp 50 Jahren zu mindest Atheist,
    also definitiv ein NICHT-Gläubiger und habe seit 30 Jahren ein bestimmtes Wissen von Scient. und seit
    einigen Jahren auch der Buddhismus. Buddhismus und Scientology sind definitiv KEIN Glauben. Ich
    hatte etwas gesucht, das keinen Schöpfergott hat oder anbietet. Und genau das sind diese beiden.
    Jeder soll und kann das natürlich machen wie er will aus meiner Sicht. Also, mit Normal-Gläubigen
    sage ich mal, habe ich kein Problem. Wenn allerdings in jedem – was weiß ich – 5. oder 10. Satz das
    Wort Gott vorkommt, also Gott hinten und vorne und dies und jenes, dann werde ich über dieses Thema
    gar nicht mehr sprechen oder wenn es denn ganz extrem ist, sogar den Kontakt abbrechen. Das ist
    ein ganz klare, konkrete Positionierung meinerseits in bezug auf den Glauben. Bei mir müssen die Dinge
    hilfreich sein und funktionieren. Wissen, Teilwissen oder Nichtwissen gibt es für mich. Natürlich
    kann man sagen, ich glaube beispielsweise, daß Deutschland ca. 80 Millionen Einwohner hat. Sie vestehen
    hoffentlich was ich meine. So, liebe Sandra, dann biete ich Ihnen einfach mal das „Du“ an. Es ist Ihre/Deine Entscheidung, das anzunehmen oder auch nicht.
    So und nächste und übernächste Woche haben wir einen Brückentag und dann Pfingsten.
    Es ist immer gut einen Job zu haben um Geld zu verdienen.
    Dann hoffe ich mal, daß Sie/Du ein schönes verlängerndes Wochende haben oder gehabt haben.

    Vielen Dank fürs Lesen.

    Liebste Grüße
    Hans-Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere