Online Business? Wenn, dann richtig!

So baust du dir dein eigenes online Business auf - nachhaltig und sicher

Es ist der Traum von (fast) jedem: Automatisiert Geld verdienen. Einfach im Internet Geld verdienen, das am besten voll automatisch, ohne nur einen kleinen Finger zu rühren.

Genau mit diesem Wunsch, mit diesem Traum, spielen sehr viele. Sicherlich bist du auch schon über Anzeigen und Werbungen gestoßen, die dir genau das versprechen. Die dir Strategien versprechen, mit denen du binnen eines Monats reich wirst, ohne dass du viel dafür tun musst. Doch Hand aufs Herz: Wann hast du einmal erlebt, dass man dir wirklich Geld schenkt? Niemand tut das, und erst recht nicht im Internet. Wer dir so etwas verspricht, da kannst du dir sicher sein, der will nur eines: nämlich dein Geld!

Bevor du jetzt weiter liest, möchte ich dir aber nicht allen Mut nehmen. Ganz im Gegenteil. Es ist möglich, online Geld zu verdienen. Aber du musst gewillt sein, deine Zeit zu investieren, manchmal auch in Hilfsprogramme, und dann kann es dir gelingen, im Internet Geld zu verdienen.
Gehörst du allerdings zu jenen, die sich zurücklehnen wollen und hoffen, dass das Geld von alleine kommt, dann, so muss ich dir sagen, tut es mir wirklich leid. Denn dann ist das online Business schlichtweg nichts für dich.

Aus diesem Grund frage ich dich an dieser Stelle:
Bist du gewillt, dein online Business aufzubauen? Bist du bereit, deine Zeit zu investieren? Wenn du jetzt ja sagst, dann lies bitte unbedingt weiter. Wenn du nicht bereit bist, deine Zeit in ein profitables Business zu stecken, dann kann ich dir nur den Rat geben, an dieser Stelle diese Seite zu verlassen. Denn dann verschwendest du hier deine Zeit.

Ein Business, das wir zusammen aufbauen

Wenn du dich schon einmal auf meinem Blog näher umgesehen hast, weißt du vielleicht, dass ich in den letzten Jaren bereits mehrere Wege getestet habe, um online Geld zu verdienen. Angefangen von eBooks, Affiliate, T-Shirt-Business und vielem mehr. Viel übrig geblieben ist davon nicht mehr, und heute konzentriere ich mich hauptsächlich nur noch auf Affiliate Marketing und meine Bücher. Da diese Seite hier ja aber das Affiliate Marketing als Hauptthema hat, möchte ich deswegen an dieser Stelle die Bücher außen vorlassen.

Ich möchte dir nun in diesem Beitrag zeigen, was inzwischen im Affiliate Marketing mein Favorit ist und wie auch du damit dein profitables Online Business aufbauen kannst. Denn das Affiliate Marketing, wie es noch vor 1-2 Jahren funktioniert hat, das wird leider immer schwerer und die Provisionen immer magerer. Aus diesem Grund war ich auf der Suche nach einem neuen Weg. Und ich habe ihn gefunden.

Ganz ehrlich, ich bin so begeistert von dieser Methode,weil sie einfach funktioniert. Ich konnte nach 10 Tagen bereits einmalig 400€ verdienen und habe mir damit ein monatliches (!) Einkommen von 200€ aufbauen können. Monat für Monat - auch wenn ich für dieses Business nichts mache.

Ein weiterer Vorteil ist, auch wenn du bisher noch nie etwas in Sachen Online Marketing oder Affiliate Marketing gemacht hast, kannst du sofort mit diesem System starten. Sicherlich kennst du Nischenseiten, wenn du schon im Internet unterwegs bist. Doch leider besteht hier für viele schon die erste Hürde, eine eigene Webseite zu programmieren. Mit der Methode, die ich dir heute und hier vorstelle, ist das nicht mehr notwendig. Du musst schlichtweg nicht programmieren können, sondern bekommst alles vorbereitet, so dass du direkt starten kannst.

Bist du schon neugierig?
Die Strategie, die ich dir in diesem Beitrag vorstellen möchte, ist eine All - in - one - Plattform, die ihren Usern schon von vornherein zahlreiche Toools an die Hand gibt, die für das Erstellen einer profitablen Webseite, bzw. für das Erstellen eines ganzen profitablen Business benötigt werden. Dieses Tool nennt sich Builderall und beinhaltet vorgefertigte Webseiten, einen Webseitenbuilder, Grafik-, Video und eMail-Tools. Wenn du mehr dazu wissen magst, kannst du dies hier gern nachlesen >>>

Warum Builderall so wahnsinnig beliebt ist

Das lässt sich sehr einfach erklären - Builderall ist wahnsinnig günstig - und bietet zu dem Preis solch eine Unmengen an Tools, das man es eigentlich nicht glauben mag. Eine einfache Webseite, inklusive dem Hosting, bekommst du für unter 9€ im Monat.
Darf es etwas mehr sein, zum Beispiel die Video-Tools, die Grafik-Tools, das eMail-Marketing, Präsentationen erstellen und vieles, vieles mehr, so bekommst du das Ganze schon für unter 30€ im Monat. Genial, oder? Schauen wir uns einmal andere Tools an, so wirst du feststellen, dass du allein schon für Klick-Tipp mehr als diesen Preis pro Monat bezahlst. Dabei hast du dann aber noch ein Webhosting, keine Marketing-Tools und und und.

Und genau aus diesem Grund ist Builderall auch so wahnsinnig beliebt. Es ist schlichtweg eine Plattform, die sich sehr gut verkaufen lässt, weil eben jeder, der im Internet Fuß fassen möchte, genau diese Tools auch benötigt. Setzt man jetzt diese Tools fürs einfache Affiliate Marketing ein, kann man bereits gutes Geld verdienen.
Aber das war noch nicht alles.

Builderall gibt es in 3 verschiedenen Versionen:

Web Presence - 8,90€ pro Monat
In diesem Paket hat der User die Möglichkeit, den Builderall Website Builder, alle vorgefertigten Themes und das Hosting zu nutzen. Sprich, um schnell und einfach Webseiten zu erstellen, und wenn man wirklich nicht mehr benötigt, dann ist das ideal.
Ein Einsatzgebiet wäre hier z.B., wenn man lediglich sein Unternehmen vorstellen mag oder Nischenseiten erstellt, die kein eMail-Marketing angeschlossen haben, einfach weil es das Thema nicht hergibt.

Digital Marketing - 26,90€ pro Monat
Hier wird es nun schon interessanter. Der User kann natürlich auch seine Webseiten aufbauen, bekommt aber nun schon Zugriff auf alle Tools und kann diese unbegrenzt für sich nutzen. Präsentationen erstellen, Scree-Cast-Videos, eMail-Marketing, allers ist dabei. Er kann sogar eigene Apps erstellen, Mockups erstellen und vieles, vieles mehr.

Builderall Business - 44,90€ pro Monat
Das klingt bisher gut? Nun, wie wäre es, wenn du Partner von Builderall wirst? Denn Builderall gibt dir die Möglichkeit an die Hand, Builderall selbst als Partner zu vertreiben. Dazu benötigst du diese Business-Version. Damit du direkt und unkompliziert starten kannst, bekommst du sogar noch vorgefertigte Webseiten und Funnel an die Hand, so dass du direkt starten kannst. Lass dich bitte nicht von dem Preis abschrecken! Denn du bekommst für diesen Preis alle Tools und Funnel an die Hand. Selbst wenn du pro Monat nur einen einzigen Partner wirbst, dann hast du die Investitionskosten schon wieder rein. Und: Du hast auch mit nur einem Partner schon den Grundstock für dein erstes wirklich passives Einkommen im folgenden Monat gelegt.


Was kannst du nun aber mit Builderall verdienen?

Eines vorweg was sehr interessant ist und es so im Affiliate Marketing leider nur selten gibt. Builderall ist nicht nur ein einstufiges Affiliate System, sondern bietet dir ein sogenanntes zweistufiges System an. Das heißt für dich: Du verdienst nicht nur dann, wenn du selbst Builderall verkaufst, sondern auch dann, wenn dein Partner Builderall verkauft.

Das Ganze sieht dann so aus:
Verkaufst du mit Hilfe deines Partnerlinks Builderall, so erhältst du im ersten Monat den kompletten (!) Verkaufspreis als Provision. Verkaufst du also Builderall Business also einmal im Monat, hast du schon wieder deine eigene Investition raus.

Ab dem zweiten Monat erhältst du nun 30% von der monatlichen Gebühr deines Käufers, ohne, dass du etwas dafür tun musst. Vollautomatisch. Im nächsten Monat bringt er dir dann wieder die 30% und so weiter ... Du siehst, ein einmal geworbener Partner bringt dir immer und immer wieder vollautomatisiert Geld ein.

Nun hatte ich ja aber schon erwähnt, dass Builderall ein zwei-Stufen-Affiliate-System betreibt.

Kauft nun jemand über deinen Partnerlink ebenfalls Builderall Business und entschließt sich, sein Online-Business ebenfalls mit Builderall aufzubauen und wirbt neue Kunden, so verdienst du wieder automatisch mit.

Natürlich kannst du in dem Fall erst ab dem zweiten Monat Provisionen für den Teampartner, der nun zwei Ebenen unter dir ist, Provisionen bekommen. Das liegt einfach daran, dass der eigentliche Werber, also dein direkter Partner, im ersten Monat ja die 100% bekommt. Aber das ist nicht schlimm, denn du erhältst ja ab dem zweiten Monat automatisiert deine 30% - obwohl du für diesen Kunden nichts getan hast.

Wie viel kann man nun aber wirklich mit Builderall verdienen?

Dazu bietet Builderall selbst ein eigenes Tool an, den sogenannten Verdienstrechner. 
Verdienstrechner von Builderall

Verdienstrechner von Builderall

In meinem Beispiel gehe ich einmal mit sehr niedrigen Zahlen rein, die für jeden machbar sein sollten. Ums mehr Zeit du in dein Business investierst, desto mehr kannst du am Ende natürlich auch raus holen.

Doch bleiben wir jetzt einmal bei meinem Beispiel. In den Verdienstrechner von Builderall habe ich eingegeben, dass du 24 Lizenzen verkaufst. Das würde bedeuten, 2 Lizenzen pro Monat (wirklich wenig für so ein geniales Tool, oder?). Angenommen, von diesen 24 Leuten kaufen nur 50%, also 12 Stück, die Business-Version und diese bewerben Builderall weiter und verkaufen auch jeder 12 Lizenzen, so hast du einmalige Einnahmen in Höhe von knapp über 1000€ generiert. Interessanter aber sind die darunter stehenden Werte. Denn mit dieser genannten Konstellation würdest du monatlich ca. 2.500€ verdienen - komplett passiv und ohne dein eigenes Zutun!

Das das Ganze nicht nur graue Theorie ist, sondern auch der Wirklichkeit entsprechen, möchte ich dir mit meinen eigenen Zahlen zeigen.
Mit der Strategie, die ich dir hier vorstelle, habe ich in den ersten 10 Tagen Builderall bereits über 400€ verdient.
Einnahmen Builderall

Einnahmen Builderall

Wie du inzwischen weißt, bekomme ich ja nicht nur die einmalige Provision, sondern erhalte zusätzlich jeden Monat die 30% - komplett passiv. Im Vergleich zum normalen Affilaite-Marketing: Dort verdiene ich (in den meisten Fällen) einmalig, hier Monat für Monat.
Du siehst also, das, was ich hier nieder schreibe, das sorgt nicht nur für einmalige Provision, sondern verschafft mir ein monatliches passives Einkommen. Monat für Monat.

Warum du nun aber mein Partner werden solltest und weshalb ich dich bei deinem Online Business unterstütze



Wenn du bis hierher gelesen hast, weißt du, dass ich davon profitiere, wenn du mein Partner wirst. Denn wenn du mein Partner bist, erhalte auch ich Provisionen von jedem Verkauf, den du tätigst. 

Aus diesem Grund ist es mir besonders wichtig, meine Erfahrungen und auch meine Zeit an dich weiter zu geben. All das, was ich dir beibringe, zahlt sich auch für mich aus. Denn umso erfolgreicher du bist, desto mehr zahlt sich auch mein Zeitinvestment für mich selbst aus. 
Darum biete ich dir nicht nur diese umfangreiche Anleitung hier an, wie man Builderall bewerben kann, sondern stelle dir auch noch Videokurse für dich bereit und bin natürlich bei Fragen für dich da. 

Das heißt für dich im Klartext: Du bist nicht allein, denn auch ich möchte, und habe verständlicherweise ein großes Interesse daran, dass du ein erfolgreiches Online Business aufbaust.

Und soll ich dir etwas verraten? Genau das kannst du deinen Partnern ebenfalls anbieten. Denn alle Videokurse, Materialien, Funnel ... die ich dir mit auf den Weg gebe, kannst du ebenfalls deinen Partnern zur Verfügung stellen. 

Klingt das gut für dich? Okay, denn dann zeige ich dir jetzt Schritt für Schritt, wie du dein eigenes Online Business aufbauen kannst.
Im Vorfeld habe ich dir eine Grafik vorbereitet, die dir kurz und übersichtlich erklärt, welche Schritte für ein erfolgreiches Online Marketing notwendig sind.
Builderall - einrichten und Geld verdienen

Builderall - einrichten und Geld verdienen

1. Schritt: Werde mein Builderall Partner

Damit du dir dein eigenes Business aufbauen kannst, musst du natürlich zuerst mein Partner werden. Wenn du noch ein wenig unsicher bist, dann kannst du ach eine 7-Tage-Testversion von Builderall abschließen. Das Ganze ist unverbindlich, kostet dich keinen einzigen Cent und endet automatisch nach 7 Tagen. Dafür musst du weder Zahlungsdaten noch Kontaktdaten angeben, kannst aber schon deinen ersten Partner werben.

Du kannst natürlich aber auch sofort mein aktiver Builderall Business Partner werden*. Hierfür bezahlst du monatlich kann 45€. Das Ganze ist risikofrei und du kannst jeden Monat kündigen. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit.

Ich möchte dir weder das eine noch das andere einreden. Du hast keine Nachteile, wenn du dich für die kostenfreie Testversion entscheidest.



Nachdem du nun bei Builderall angemeldet bist, schicke ich dir deinen ersten Videokurs zu Builderall zu. Darin findest du verschiedene Videos, die dir den Einstieg in die Plattform von Builderall erleichtern.

Videokurs Builderall

Videokurs Builderall


2. Schritt: Steuerformular für dein Online Business ausfüllen

Leider geht es nicht ohne. Aber hab keine Angst. Das ist nicht so schlimm, wie es sich anhört. Prinzipiell ist es so, dass du ein Gewerbe anmelden musst, sobald du selbstständig Geld verdienen möchtest.

Damit Builderall dir deine Verdienste auszahlen kann,musst du das Steuerformular ausfüllen. Mache das am besten direkt nach dem du dich angemeldet hast. Wie genau das funktioniert, erkläre ich dir im Videokurs.


3. Schritt Mache dich mit deinen Builderall Partnerseiten vertraut

Wie schon in der Einführung erwähnt, musst du bei Builderall keine eigenen Webseiten erstellen, sondern bekommst alles vorgefertigt. Du musst weder Links ändern, noch etwas umprogrammieren noch sonstiges. Du kannst einfach und direkt starten.


Hast du dich nun bei Builderall ins Dashboard eingeloggt, findest du nun den Zugriff auf alle Tools. Du siehst als ersten Punkt den Webseiten-Baukasten und wenn du nach unten scrollst, findest du direkt den Builder Business Bereich.
In diesem Business Bereich erhältst du einen Überblick über deine Verdienste, über deine Leads, also den Partnern, die sich erst für die Demo-Version angemeldet haben.
Und in diesem Bereich findest du dann auch alle vorgefertigten Funnel und Werbemittel, die dir Builderall bereits für diverse Zielgruppen zur Verfügung stellt.
Werbematerial Builderall


Werbematerial Builderall
Wie du inzwischen weißt, bietet Builderall verschiedene Lizenzmodelle an. Im Großen und Ganzen kann man sagen, Builderall unterscheidet die Zielgruppen insofern, dass es einmal auf die User eingeht, die lediglich die Tools nutzen möchten, um eine Webseite zu erstellen, im zweiten Schritt die User, die Webseiten erstellen möchten, E-Mail Marketing betreiben möchten und die Tools für Ihr online Business nutzen. Und die dritte Zielgruppe ist jene, die Builderall vertreiben möchten um sich damit ein eigenes online Business aufbauen zu können.

Möchtest du jetzt Builderall bewerben, ist es wichtig, dass du immer genau auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe eingehst. Aus diesem Grund gibt es auf verschiedenen Landingpages. Eine der Landingpages, die Builderall als Tool verkauft sieht zum Beispiel so aus*.
Möchtest du Builderall aber nutzen, um neue Partner zu gewinnen, kannst du die folgende Landingpage nutzen*.

Es ist egal, welche dieser Landingpages oder welche Werbemittel du nutzt. Überall ist bereits deine eigene Affiliate ID integriert. Über diese ID erkennt Builderall, woher der User kommt und wer ihn geworben hat. Aber wie gesagt, darum musst du dich nicht wirklich kümmern, denn das ist bereits vorgefertigt und du brauchst dir nichts mehr anpassen.

Neben diesen in den Patches und Ganzen fallen, hast du auch die Möglichkeit, direkt mit Check-out-Seiten so werben. Ich selbst nutze diese Jackpot Seiden zum Beispiel, wenn ich einen VSL erstelle. Denn dort erzähle ich ja bereits etwas über Builderall. Die Check-out-Seiten direkt zu bewerben ohne weitere Informationen, davon kann ich dir aber abraten. Denn bevor sich jemand ein neues Tool kauft, möchte er doch schon etwas mehr darüber erfahren. Das ist nachvollziehbar, oder?


Schritt 4: Builderall bewerben

Inzwischen weißt du, oder deine Werbematerialien auf Builderall findest. Jetzt musst du nur noch die interessierten Besucher auf diese Seiten schicken, damit sie sich dort über Builderall informieren können und im besten Fall dein Partner werden.
Sei nicht traurig, wenn sich jemand erst einmal nur für die sieben Tage Demo anmeldet, denn auch diesen Partner kannst du noch so beeinflussen, dass auch wirklich dein Partner wird.

Nachfolgend möchte ich dir vier Methoden vorstellen, wie du einfach und effektiv Builderall bewerben kannst. Natürlich könntest du auch Geld hinein investieren, um Werbeanzeigen zu erstellen. Das geht vermutlich schneller, kostet dich aber wieder Geld. Gerade für den Anfang oder wenn du noch keine Erfahrungen mit Facebook etwas, würde ich dir davon abraten.

Meine Strategien sind einfach und umsetzbar, sie kosten dich lediglich ein wenig Zeit.


1. Builderall in Facebook Gruppen bewerben

dies ist immer noch die erfolgreichste Strategie, die einfach zu händeln ist und von jedem machbar.
Im ersten Schritt suchst du die auf Facebook Gruppen, in denen sich deine potentiellen Partner aufhalten. Das wäre in diesem Fall eine Gruppe, die sich mit dem Geld verdienen beschäftigt. Hierbei ist es wichtig, dass du dir Werbegruppen heraus, in denen auch Werbung wirklich erlaubt ist. Wenn du das nicht beachtest, kann es sein, dass dein Beitrag sehr schnell wieder gelöscht wird, du im schlimmsten Fall sogar gemeldet wirst und vielleicht für einige Tage nicht mehr in Gruppen posten kannst. Somit hättest du deine Zeit völlig umsonst investiert.

Bin ich auf der Suche nach neuen Partnern, suche ich mir zum Beispiel eine Werbegruppe zum Thema Geld verdienen. Davon gibt es mehr als genug. Ich empfehle dir, hier auf Gruppen zu achten, die nicht öffentlich sind, denn in diesen Gruppen befinden sich meistens tatsächlich noch echte Menschen und nicht nur Bots. Zudem sollte die Gruppe auch Minimum 3-5000 Mitglieder haben, um eine bestimmte Reichweite überhaupt zu erzielen.

Wenn du dir eine nicht-öffentliche Gruppe herausgesucht, stelle dort eine Mitgliedsanfrage. Das geht meistens sehr schnell und unkompliziert, manchmal muss man auch noch ein bis zwei Fragen beantworten. Lass dich davon aber nicht abschrecken!

Bist du dann einmal in der Gruppe drin, kann es auch schon losgehen.

An dieser Stelle solltest du dir nun Gedanken machen, wie du dein Posting aufbauen möchtest. Versuche dich, deine Zielgruppe hinein zu versetzen. Was würde dich neugierig machen? Vielleicht hast du auch schon diverse Postings selbst gesehen, auf die du selbst angesprungen bist? Postings, die dich neugierig gemacht haben?

Die einfache Methode ist, einfach einen Post zu schreiben, indem du die Landingpage direkt verlinkst.
Eine weitere Möglichkeit ist, einen anderen Weg zu gehen, der aber etwas aufwendiger ist, mit dem ich aber selbst die besten Erfahrungen machen konnte. Du erstellst ein Posting, der neugierig macht, und beendet dieses Posting damit, dass die Leute dir eine PN schicken oder mit einem "Info" kommentieren sollen, wenn Sie weitere Informationen haben möchten.
Diese zweite Methode bedeutet definitiv mehr Arbeit, bringt aber dennoch mehr Vorteile als Nachteile mit sich.

Dieser Beitrag weckt die Neugierde. Die User bekommen in diesem Falle nicht sofort ihre Informationen, sondern müssen gegebenenfalls auch ein Weilchen darauf warten. Das ganze weckt zusätzlich die Neugierde und die Spannung und die Leute beschäftigen sich in Gedanken damit.

Dein Beitrag ist länger zu sehen. Denn durch die Handlungsaufforderung, wird der Beitrag kommentiert und geleckt. Das ist das, was Facebook mag. Dadurch erreicht er mehr Sichtbarkeit als ein Posting, auf das niemand reagiert und auf das wenig geklebt wird. Das oben genannte Beispiel geht relativ schnell unter. Dieses Posting mit der Handlungsaufforderung, zum Beispiel zu kommentieren, wird im Gegenzug relativ lange bei Facebook oben gehalten.

Das ist vielleicht der wichtigste Punkt, du trittst mit deinem potentiellen neuen Partner direkt ins Gespräch. Dadurch erhöhst du das Vertrauen, und die Leute wissen genau, an wen sie sich mit Fragen wenden können. Zudem kannst auch noch einmal nachfragen, ob sie sich die Landingpage oder dein Haus L oder was auch immer angesehen haben, und ob sie vielleicht noch Fragen dazu haben. Denn manchmal geht es auch einfach in der Menge der Nachrichten unter, dass sie vergessen haben, sich deinen in den Patch anzusehen.



Was machst du nun aber, wenn dein User mit "Info" kommentiert?

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle! Dein Posting war definitiv interessant genug, dass es sich von der Masse abgehoben hat und die Leute darauf reagieren.
In diesem Fall schickst du ihm natürlich die angeforderten Informationen.
Wichtig ist, dass du den Text dieser Nachricht immer mal wieder leicht ab Bandes. Denn wenn du eine Nachricht immer und immer wieder schickst, wird Facebook sie bald als Spam ansehen und du kannst für eine Zeit gesperrt werden und keine Nachrichten mehr schreiben.

Hierbei kannst du noch einen kleinen Trick anwenden. Die erste Nachricht, die du deinen User schickst, sollte noch einmal eine Frage sein, ob er die Informationen wirklich möchte. Sobald er dann darauf antwortet, schickst du ihm dann endlich die erhofften Informationen. Das hat den Vorteil, dass Facebook das Gespräch auch als ein Gespräch ansieht und darin eine Konversation entdeckt. Somit ist die Chance, dass du gebannt wirst, geringer.

Wenn dein Posting richtig gut ankommt, kann es sein, dass du in kürzester Zeit mehrere Anfragen erhälst. Wichtig ist, dass du nicht sofort auf jede einzelne Nachricht antwortest. Denn auch das kündet von Facebook wieder als Spam angesehen werden. Schreibe alle User nach und nach über einen Zeitraum von mehreren Stunden an.
Um deinen Beitrag noch weiter oben zu halten, kommentiere auch noch einmal unter jedes Info, dass nun eine PN unterwegs ist. Damit sind zugleich die User darüber informiert, dass sie Post bekommen haben und vielleicht auch einmal im Ordner Nachrichtenanfragen nachsehen. Denn gerade, wenn man auf Facebook nicht befreundet ist, gehen solche Nachrichten leider schnell einmal unter.


Hier noch einmal beide Methoden mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengefasst

Methode 1: die direkte Verlinkung

Du erstellst ein Posting in einer Gruppe und baust du direkt eine Verlinkung zu Builderall ein

Vorteile
+Die User können sich direkt über die Landingpage informieren
+ Du musst dich nicht persönlich um die Interessenten kümmern

Nachteile
- Ohne Interaktion verliert dein Post schnell an Sichtbarkeit
- Die User lernen keinen persönlichen Ansprechpartner kennen


Methode 2: mache neugierig, indem du ein Infoposting erstellst

Diese Methode hat sich am ehesten bewährt und hiermit erreiche ich die besten Ergebnisse. Du erstellst in einer Gruppe ein Posting, komplett ohne Verlinkung und andere Hinweise. Am Ende des Postings soll eine Call-to-Action stehen, zum Beispiel dass die Leute mit "Info" kommentieren sollen.

Vorteile
+
Der persönliche Kontakt stärkt die Bindung zu dir als Partner und du kannst schnell auf Fragen reagieren
+ Durch die Kommentare bleibt der Post aktiv und erzielt damit eine besonders hohe Reichweite

Nachteile
-
Durch den persönliche Kontakt zum User etwas zeitaufwändiger



2. Builderall in deiner eigenen Facebook Gruppe oder auf deiner eigenen Seite bewerben

Vielleicht hast du schon eine eigene Coomunity bei Facebook? Und ist diese sogar noch Themen relevant? Dann ist das einfach perfekt! Denn dann kannst du auch in dieser Gruppe direkt mit Builderall werben. Ich selbst mache dich mit einem Eingangsposting in meiner eigenen Gruppe.

Diese Technik macht aber natürlich nur Sinn, wenn du auch ein Facebook Gruppe zum Thema online Geld verdienen hast. Wenn du jetzt eine Gruppe zum Thema Hundeerziehung hast, dann macht es natürlich wenig Sinn, darin mit Builderall zu werben. Hast du noch keine eigene Community, so würde ich dir raten, diesen Schritt noch ein wenig nach hinten zu verschieben, denn es ist relativ zeitaufwendig, sich eine eigene Community aufzubauen.


3. mögliche Interessenten via Facebook kontaktieren

dies ist eine sehr interessante Möglichkeit, um an neue Interessenten zu kommen. Leider ist die Reaktionsrate nicht sehr hoch, aber auch hierüber habe ich schon Partner geworden.

3.1. Durchsuche passenden Gruppen

Sicherlich bist du inzwischen in Werbegruppen, die sich mit dem Thema Geld verdienen beschäftigen. Genau hier tummeln sich deine potentiellen neuen Partner. Doch wie kannst du diese herauspicken?
Es ist relativ einfach. Wenn du dich in der Gruppe angemeldet hast, gehe einmal auf den Reiter "Mitglieder". Scrollen dort ein wenig nach unten und du kannst sehen, wer gerade neu in dieser Gruppe eingestiegen ist. Genau auf diese Leute solltest du abzielen.
Es macht wenig Sinn, hier jemanden anzuschreiben der schon über ein Jahr dabei ist. Denn sein Interesse an online Marketing könnte bereits erloschen sein. Bei neuen Mitgliedern ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass sie vielleicht Builderall noch gar nicht kennen und ihren Weg im online Marketing auch noch nicht gefunden haben.


3.2. sei ein Pirat und nutze die Postings von anderen

diese Methode finde ich selbst zwar nicht ganz so fair, ist aber dennoch sehr beliebt.
Hier gehen wir weder von diesem Infoposting aus, dass dieses Mal aber nicht von dir erstellt worden ist, sondern von einer anderen Person.
Suche dir ein solches Posting heraus, das zu deinem Thema passen könnte und schreibe dort die User, die mit "Info" kommentiert hatten, gezielt an.
Denn nun weißt du schon, dass das Interesse hier akut gegeben ist.



Wie du die User richtig anschreibst

An dieser Stelle möchte ich dir empfehlen, nicht direkt Lust zu poltern und die in Leute mit Informationen zu überhäufen. Denn das erweckt recht schnell wieder den Anschein von Spam. Zumal kennen dich die User noch nicht, müssen erst ein wenig Vertrauen zu der aufbauen. Dass jemand seinen Affiliate-Link plumo im Internet streut, das sind viele gewohnt. Doch das ist nicht zielführend und hat nichts mit wirklicher online Marketing zu tun. Und Erfolge sind auf diese Art und Weise auch relativ gering.

Nachfolgend eine E-Mail, wie sie bei mir zum Beispiel aussieht:

Hallo XXXX, 
ich hoffe, dir geht es soweit gut? Ich habe gesehen, dass du neu in der Gruppe "Geld verdienen online im Netz" bist und dabei auf dein Profil gestoßen und habe gesehen, dass du dich auch für’s Online Business interessiert.
Vor kurzem bin ich auf eine interessante Methode gestoßen, mit der ich schon in den ersten zwei Wochen über 400€ einmalig verdient und ein passives Einkommen von fast 200€ pro Monat aufgebaut habe. Darf ich dir weitere Info’s dazu schicken?
Liebe Grüße Sandra

Natürlich werden nicht alle darauf antworten, viele haben auch einfach kein Interesse oder wollen einfach keine weiteren Nachrichten von dir erhalten. Gehen wir jetzt aber einmal vom positiven aus, und die Leute wollen weitere Informationen haben, dann schicke ich eine weitere Nachricht raus, der dann auch mein Link eingefügt ist.

Ich freue mich riesig, dass du mir geantwortet hast. Gern gebe ich dir mein Wissen weiter und würde dich auch gern zukünftig unterstützen.
Hier habe ich ein Video für dich vorbereitet, in dem ich dir alles erkläre. Bitte schau es bis zum Ende, denn ich kann dir jetzt schon verraten, dass du von mir richtig tolle Infos und Hilfestellungen bekommst - inklusive kostenfreier Hilfe von Nico Lampe und Gordon Wolfertz.
So, nun habe ich aber wirklich viel geschrieben. Es sollte gar nicht so viel werden 😉
Schau dir bitte erst einmal das Video an und dann würde ich mich riesig über eine Rückmeldung von dir freuen 🙂
https://goo.gl/aSbTmP
Solltest du noch Fragen haben, melde dich einfach bei mir!
Liebe Grüße
Sandra


Sollte sich jemand die Zeit nehmen, und dir absagen, dann nimm auch du dir die Zeit, um dich noch einmal bei ihm zu bedanken. Das hat einfach etwas mit Anständigkeit zu tun und du wirst den Leuten positiv im Gedächtnis bleiben. Denn wie es überall im Leben so ist: man trifft sich immer zweimal.



Natürlich gibt es noch weitere Methoden, wie du dein Builderall Business bewerben kannst

Diese Methoden, die ich dir gerade vorgestellt habe, sind nur ein Bruchteil dessen, wie man Builderall erfolgreich bewerben kann. Gerade zu Anfang ist es sehr einfach, Builderall bei Facebook zu bewerben. Es ist sehr unkompliziert unddu wirst innerhalb kürzester Zeit Erfolge sehen.
Natürlich ist Facebook nur ein Kanal, um Builderall zu bewerben.
Entscheidest du dich dazu, nach der Testversion mein Partner zu werden, erhältst du Zugriff auf einen umfangreichen Videokurs, in dem wir viele Methoden vorgestellt und beigebracht werden, wie du Builderall noch bewerben kannst. Dabei wird dieser immer wieder erweitert.

Sehr interessant sind hier auch die Beiträge zum Thema Facebook Ads, Instagram, aber auch die vorgefertigten Funnel und Webinare, die du für dich selbst nutzen kannst

Schritt 5: Betreue deine Leads und Partner

Wie bereits am Anfang erwähnt, möchte ich mit dir ein online Business aufbauen. Und auch du solltest bestrebt sein, mit deinen zukünftigen Partnern wiederum zu interagieren. Dabei helfe ich natürlich auch sehr gern.
Wichtig für mich ist, dass ich meine Partner persönlich betreuen kann und jederzeit für Fragen offen bin.


1. persönliche Begrüßung.
Egal ob du die Testversion genutzt hast oder direkt als mein Business Partner eingestiegen bist, du erhältst von mir eine Begrüßungsnachricht, in der ich dich auch gleich auf den Videokurs hinweise. Zudem erhältst du eine Einladung in meine Community.

2. der Newsletter von Builderall
Für meine Leads habe ich ebenfalls einen Newsletter vorbereitet, der dich durch die ersten Tage im online Business mit Builderall begleitet.
In diesem Newsletter gebe ich dir Tipps und Tricks mit auf den Weg, und erinnere dich daran, dass du dich jederzeit mit Fragen an mich wenden kannst.
Alle Texte zu diesen E-Mail Funnel erhältst du ebenfalls, sobald du mein Partner geworden bist und kannst diesen eins zu eins kopieren, um deine Interessenten in Partner zu verwandeln.

3. Meine Facebook Gruppen
Meine Leads und Partner lade ich in meine Facebook Gruppen ein. Die erste Gruppe ist für allgemeine Fragen rund um das online Business und auch für Builderall. In der zweiten Gruppe finden sich dann nur direkte Business Partner von mir und wenn du mein Partner bist, auch sehr gern deine direkten Partner wieder. In dieser zweiten Gruppe teile ich dann auch meine Funnel und E-Mail Vorlagen und vieles mehr. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich den Zutritt dort nur meine Partner gewähren kann.

Warum Facebook Gruppen?
Nun, es ist einfacher für dich, dich mit einem Klick in meiner Facebook Gruppe anzumelden.. Du benötigst keine E-Mail-Adresse, oder musst erst eine heraussuchen, musst dich nirgendwo registrieren und sicherlich bist du sowieso auf Facebook unterwegs, um Builderall zu bewerben.
Zudem können sich in diesen Gruppen die User auch gegenseitig unterstützen und motivieren. Denn mir ist es wichtig, dass die Community auch zusammenarbeitet. Denn nur wenn jeder Erfolg hat, dann hat auch jeder einzelne Erfolg!


Wie es nun weitergeht

Diese Strategien, die ich dir in diesem Guide vorgestellt habe, sind genau diese Methoden, mit denen ich mein online Marketing Business begonnen habe. Wie du schon siehst, musst du gar nicht wirklich viel können, um damit starten zu können.
Das einzige was du benötigst, ist Durchhaltevermögen und der Wille, wirklich ein online Business aufzuziehen.
Natürlich musst du nicht bei diesen Methoden bleiben, die ich dir hier vorgestellt habe. In dem Video Kurs, den du dann erhältst, sobald du dich dazu entschieden hast, mein Business Partner zu werden, findest du zahlreiche Vorlagen für Landingpages, das Temple zum Einsteigerkurs und viele, viele Schritt für Schritt Anleitungen zum nachmachen.

Solltest du jetzt immer noch Fragen zum Builderall online Business haben, hinterlasse mir unter diesem Posting einfach ein Kommentar oder wende dich direkt in meiner Facebook Gruppe an mich.

Ansonsten bleibt mir jetzt nur noch zu sagen: Los geht's!
Melde dich jetzt zur Builderall Testversion an oder werde auch liebend gern sofort mein Builderall Business Partner und starte noch heute dein eigenes online Business!


Was andere über Builderall sagen

"

Ich war von Anfang an begeistert von Builderall. Und dabei kann ich nicht sagen was mich mehr beeindruckt, die unglaubliche Vielzahl an Funktionen zu einem so niedrigem Preis, oder das lukrative Provisionsmodell über 2 Ebenen.


Gordon Wolfertz Online Marketer & Videoproduzent 

"

Builderall als Business-Modell ist für mich ein unschlagbares System, mit dem ich aktuell mehr verdiene, als in einem durchschnittlichen Angestelltenverhältnis! Mir gefällt besonders das Prinzip, dass man gemeinschaftlich an einem Ziel arbeitet und so den Erfolg mit jedem Mitglied steigern kann!


Nico Lampe Experte Facebook & Online Marketer

  • 15. Januar 2019
Sandra Oelschläger
 

Mein Name ist Sandra Oelschläger und entwickle seit 2003 Webseiten. In dieser Zeit konnte ich eigene Projekte realisieren, aber auch Homepages für Kunden erstellen. 2017 kam dann das Thema Affiliate-Marketing hinzu. Auf meiner Webseite "internetposition.de" möchte ich meinen Besuchern gern helfen, ebenfalls die ersten Schritte im Online Marketing zu gehen. Dafür stelle ich gern kostenfreie Informationen zur Verfügung.

>
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial