20+ Inhaltselemente in einem Blogbeitrag!

Autor Bild
by Gérald // 4. Dezember

CONTENT MARKETING

Artikel Inhalt
Warum ist es sinnvoll, deine Inhalte wiederzuverwenden?
Macht dich die Wiederverwendung von Inhalten zu einem besseren Autor?
Hier ist ein Beispiel für die Wiederverwendung von Inhalten.
4 min(s) left

Meine Top-Empfehlung im November 2023!

ki-training

Für einen Autor ist die Wiederverwendung von Inhalten eine Möglichkeit, seine Arbeit effektiv zu recyceln. Du beginnst mit einem Beitrag, z. B. deinem monatlichen oder vierteljährlichen Newsletter. Dann kannst du diesen Inhalt an verschiedene Plattformen und Formate anpassen, z. B. an deinen Blog, soziale Medien, E-Mail-Kampagnen und deine Website.

Die Wiederverwendung von Inhalten scheint so einfach zu sein, dass du vielleicht denkst, es sei nichts weiter als ein Schlupfloch. Aber wenn du ein kluger und effektiver Vermarkter bist, musst du erkennen, dass du deine Botschaft in verschiedenen Formaten wiederholen musst, um sie zu vermitteln.

Hier erfährst du, warum es sinnvoll ist, deine Inhalte wiederzuverwenden und vor allem, wie du es machst.

Warum ist es sinnvoll, deine Inhalte wiederzuverwenden?
1. Die Wiederverwendung von Inhalten spart Zeit
Genauso wie das Recycling von Aluminiumdosen oder Zeitungen weniger Ressourcen verbraucht als die Herstellung neuer Produkte, braucht es weniger Zeit und Energie, um Inhalte in verschiedene Formate umzuwandeln.

Ihr, die Autorinnen und Autoren, die Inhalte erstellen, vergesst oft die Zeit, die es braucht, um eine Idee in Inhalte zu verwandeln. Eine Idee kann viel einfacher für verschiedene Plattformen umgewandelt werden, als einen völlig neuen Inhalt zu entwerfen.

2. Die Wiederverwendung von Inhalten erreicht mehr Leser
Verschiedene Plattformen erreichen unterschiedliche Leser.

Ein Facebook-Post erreicht eine Gruppe von Nutzern.
Ein Video erreicht ein auditiv empfindliches Publikum.
Ein Blog erreicht ein visuelles Publikum.
Der Tweet erreicht die Zeitarmen,
während die dazugehörige E-Mail-Kampagne die Menschen auf deiner Mailingliste erreicht.
Wenn du deine Inhalte umfunktionierst, kannst du mehr Leser erreichen.

📰 Lies auch: Was bedeutet Wiederverwendung oder Recycling von Inhalten?

3. Die Wiederverwendung von Inhalten sorgt für Konsistenz in deiner Botschaft
Wenn du Inhalte, die Tausende von Wörtern lang sind, in eine Zusammenfassung umstrukturierst, überarbeitest du sie fast vollständig.

Wenn du hingegen längere Inhalte in kürzere Fragmente zerlegst, hast du die Möglichkeit, die Hauptidee aus verschiedenen Blickwinkeln zu verstärken. Wenn du Geschichten und Sprache standardisierst, bleibt deine Botschaft auch bei unterschiedlichen Formaten klar.

4. Die Wiederverwendung von Inhalten stärkt deine Botschaft
Im Marketing besagt die 7er-Regel, dass die Leser/innen deine Botschaft mindestens sieben Mal hören sollten, bevor sie darauf reagieren. Die Wurzeln dieser Regel reichen bis in die Zeit zurück, bevor soziale Netzwerke in unser Leben eindrangen.

Heute kann man die 7er-Regel so umschreiben, dass sie besagt, dass ein Leser deine Nachrichten mindestens sieben Mal am Tag hören muss, bevor er reagiert. Kurz gesagt, du musst deine Botschaft wiederholen, um im aktuellen Lärm gehört zu werden.

Mit der Wiederverwendung (oder dem Recycling) von Inhalten kannst du das erreichen.

📰 Lies auch: 7 Top-Vorteile der Wiederverwendung deiner Inhalte.

 

Macht dich die Wiederverwendung von Inhalten zu einem besseren Autor?
Lass mich dir ein oder zwei Fragen stellen:

Schreibst du einen Blogbeitrag auf die gleiche Weise wie einen Newsletter?
Twitterst du genauso, wie du eine neue Seite für deine Website schreibst?
Das tue ich auch nicht.

Beim Schreiben besserer Inhalte geht es nicht nur darum, sie zu schreiben. Es geht auch um die Verpackung. Das heißt, wie du Worte für ein bestimmtes Publikum in einem bestimmten Format zusammenstellst, um diese Idee zu vermitteln. Das erfordert Talent.

Die Wiederverwendung deiner Inhalte macht dich zu einem besseren Autor, zu einem besseren Inhaltsersteller, wenn du sie auf die Plattform und die Menschen, die sie lesen, abstimmst.

📰 Lies auch: Die 7 besten Tipps für die Wiederverwendung von Blogbeiträgen.

 

Hier ist ein Beispiel für die Wiederverwendung von Inhalten.
Fangen wir mit einem Artikel an: deinem monatlichen oder vierteljährlichen Newsletter. Daraus können 20-30 Inhalte werden, etwa so:

3 Blogbeiträge: Vertiefe die Ideen des Newsletters oder veröffentliche sie einfach in aufeinanderfolgenden Beiträgen.
1-3 Website-Seiten: Erstelle immergrüne Seiten auf deiner Website, die ein bestimmtes Konzept, ein Programm, eine Person oder einen Zustand erklären, der in deinen Newsletter-Artikeln angesprochen wird. Optimiere jede Seite mit bestimmten Schlüsselwörtern, um den Webverkehr zu erhöhen.
1-3 Videos (Youtube oder Instagram): Nimm kurze, nützliche Beiträge auf, die einen Punkt ausführlich erläutern und Menschen erreichen, die dieses Format bevorzugen.
8 bis 10+ Tweets: Poste Auszüge oder Highlights aus deinem Newsletter mit einem Link zu deiner Website.
4-8 Facebook-Posts: Sprich die Zielgruppe an, die das Textformat in sozialen Netzwerken bevorzugt, und sorge für mehr Traffic.
3 E-Mail-Kampagnen: Schreibe verschiedene Betreffzeilen und ändere den Inhalt des E-Mail-Textes, um die Newsletter-Botschaft zu wiederholen.
Du kannst diese Formel abändern, je nachdem, mit welcher Art von Inhalt du beginnst. Zum Beispiel kann ein Blogbeitrag die Grundlage für einen Artikel, Social Media Posts und eine E-Mail-Kampagne sein.

Du kannst auch eine Reihe von Videos in eine E-Mail-Serie umwandeln.

Oder du kannst Tweets sammeln, um daraus einen Artikel zu machen.

📰 Lies auch: Wie du deine profitable Content-Strategie erstellst.

Die Wiederverwendung deiner Inhalte ist einfach.

Und es ist klug.

Wenn du deine Botschaft in verschiedenen Formaten wiederholst, hast du eine bessere Chance, dass dein Leser sie versteht.

Quelle: Foto von Tony Schnagl von Pexels
20+ ⁤Inhaltselemente in‍ einem Blogbeitrag!

In der heutigen digitalen Ära stehen‌ Blogs als⁢ beliebte Plattformen für den⁤ Austausch von Informationen‌ und Meinungen hoch⁣ im Kurs. Doch was macht einen erfolgreichen ​Blogbeitrag aus? Die Antwort liegt in den verschiedenen Inhaltselementen, die einen Artikel attraktiv und informativ gestalten können.⁤ In diesem Artikel werden 20+ solcher ‌Elemente vorgestellt, die jedem Blogger dabei helfen werden,⁢ qualitativ hochwertige⁢ Inhalte ‌zu erstellen.

1. Überschrift: Eine ansprechende und prägnante Überschrift ist ‌das Aushängeschild eines Blogbeitrags und weckt das Interesse der Leser.

2. Einleitung: Die Einleitung sollte den⁣ Leser neugierig machen und⁢ das Hauptthema des Artikels einführen.

3. Sub-Überschriften:⁤ Klare und aussagekräftige ⁤Sub-Überschriften helfen ⁣dem Leser, den Inhalt besser zu strukturieren und zu erfassen.

4.​ Absätze: Der Text ​sollte in überschaubare Absätze unterteilt werden, um die Lesbarkeit zu verbessern.

5. Bilder: Visuals fesseln‍ die Aufmerksamkeit der Leser und ergänzen⁣ den⁣ Text. Sie können entweder Fotos, Illustrationen ​oder Infografiken⁣ sein.

6. Videos: Videos sind ​äußerst effektive Medien, um komplexe Inhalte zu vermitteln und‌ das Engagement der Leser zu steigern.

7. Zitate: Zitate von Experten oder berühmten Persönlichkeiten geben dem Artikel Glaubwürdigkeit und helfen dabei, wichtige Konzepte zu illustrieren.

8. ⁣Statistiken und Fakten: Durch die Verwendung von Studienergebnissen oder Statistiken können Leser fundierte Informationen erhalten und sich besser in das Thema vertiefen.

9. Interviews: Interviews mit Experten​ oder einflussreichen Personen bieten dem​ Leser Einblicke ⁤und ermöglichen eine tiefere Auseinandersetzung mit dem Thema.

10. Infografiken: Infografiken können komplexe Informationen auf einfache‌ und visuell ansprechende Weise darstellen.

11. Checklisten: Checklisten ⁢bieten dem Leser ‌einen Überblick ‍über die wichtigsten Punkte des Artikels und ⁤dienen als praktische Hilfsmittel.

12. Anleitungen: Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen dem Leser bei der‍ Lösung eines⁤ bestimmten ⁢Problems oder bei der Durchführung ⁣eines Projekts.

13. Glossar: Fachbegriffe sollten im Artikel erklärt werden,⁣ um ⁣sicherzustellen, dass auch Leser ohne⁢ Hintergrundwissen das Thema verstehen können.

14. ​Beispiele: Die Verwendung ​von Beispielen veranschaulicht den Inhalt und erleichtert dem Leser das Verständnis.

15. Kommentare und ⁢Diskussion:‍ Ein Blogbeitrag kann durch Kommentare‍ und Diskussionen im Anschluss erweitert werden. Dies fördert die Interaktion mit ‍den Lesern.

16. Social-Media-Buttons: Durch das Hinzufügen von ⁤Social-Media-Buttons können Leser‌ den Artikel ⁣einfach teilen und so dessen ‍Reichweite erhöhen.

17. Hyperlinks: Das ⁢Einbinden relevanter Hyperlinks zu⁣ anderen Quellen stellt sicher, ⁣dass der ​Leser auf ⁤weiterführende Informationen zugreifen kann.

18. Zahlen ⁣und Daten: Das ‌Einbeziehen von Zahlen und Daten macht den Artikel ​präziser⁢ und ermöglicht eine genauere ⁤Aussage.

19. ⁤Anekdoten: Die Verwendung ‍von Geschichten und Anekdoten kann den Artikel persönlicher und ansprechender gestalten.

20. Call-to-Action:‌ Am⁢ Ende‍ des Artikels ‌kann ein Call-to-Action dazu ‌dienen, den Leser zu einer Handlung zu motivieren, wie zum Beispiel dem Abonnieren des Blogs oder dem Teilen ​des Artikels.

💰📢 Möchten Sie online Geld verdienen und finanzielle Freiheit erreichen?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um Informationen, Tipps und Ratschläge zur Einkommensgenerierung online zu erhalten.

💸 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihr Einkommen zu steigern und finanziell unabhängig zu werden. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Geldverdienststrategien und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihren Weg zur finanziellen Freiheit zu beginnen und von unseren Erfahrungen zu profitieren.

Ein qualitativ hochwertiger Blogbeitrag zeichnet sich durch eine⁢ Kombination‍ dieser verschiedenen Inhaltselemente aus. Indem jeder Blogger diese Elemente in seinen Artikeln berücksichtigt, kann er⁢ sicherstellen,​ dass ⁤seine Inhalte lesenswert und informativ ‍sind. Ein gut gestalteter Blogbeitrag ⁢mit den richtigen Inhaltselementen wird nicht nur ⁤mehr Leser anziehen, sondern auch ​das Engagement und⁣ die Interaktion mit der Leserschaft‌ steigern. Also, worauf warten Sie noch?​ Starten Sie Ihren Blogbeitrag und⁤ nutzen Sie diese Vielfalt an Inhaltselementen, um großartige Inhalte ⁢zu⁣ erstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert