Fehler und Tipps für die Wahl eines Partnerprogramms

Wenn viele das erste Mal beschließen, einem Partnerprogramm beizutreten, um zusätzlich online Geld zu verdienen, tun sie das oft mit Illusionen und ohne Ahnung, wie das Partnerprogramm eigentlich funktioniert.

Lies die folgenden Top 5 Fehler, die du auf jeden Fall vermeiden solltest. Dann kannst du effektiver sein und mehr Geld für deine eingesetzte Zeit verdienen. Es lohnt sich also, diese Warnungen zu lesen und sie zu vermeiden.

 

1. Nicht konkurrieren, sondern unterstützen

Zu viele Partnerprogramme konkurrieren mit ihren Konkurrenten, was Geld vergeudet und die Partner aus dem Geschäft bringt. Wenn du jedoch an einem Partnerprogramm teilnimmst, gilt: Je mehr Partner, desto mehr Informationen und mehr Geld. Das Schlimmste, was du tun kannst, ist, ein Partnerprogramm zu wählen, das glaubt, mit anderen Partnern zu konkurrieren.

Wähle stattdessen ein Partnerprogramm, das mit der Unterstützung und dem Wachstum anderer Partner einverstanden ist, um ein größeres Netzwerk und Zugang zu mehr Partnern zu haben.

 

2. Kleine Belohnung

Ein weiterer Fehler, der bei der Auswahl von Partnerprogrammen häufig gemacht wird, ist die Wahl eines Programms, das nur eine geringe Belohnung für die harte Arbeit des Einzelnen bietet. Zu viele Partnerprogramme zahlen zu wenig, so dass es für die Partner schwierig ist, das Geld zu verdienen, das sie verdienen sollten. Suche nach einem Partnerprogramm, das eine gute Bezahlung für deine Arbeit bietet.

 

3. alte Statistiken, falls überhaupt vorhanden

Du willst ein Partnerprogramm, das gute, solide Echtzeit-Statistiken anbietet, keine alten Statistiken, die nicht mehr gültig sind. Es gibt nicht viele Partnerprogramme, die die Art von Statistiken anbieten, die ein/e Partnermanager/in braucht, aber du solltest dein Bestes tun, um ein Partnerprogramm zu finden, das die meisten Statistiken anbietet.

Ich selbst nutze z.B. sehr gern Digistore24, weil ich dort schon Verkaufsränge, Stornos u.v.m. bereits auf den ersten Blick sehe.

 

4. Keine Unterstützung

Zu oft warten die Partner auf eine Antwort auf eine E-Mail und eine wichtige Frage für ihr Geschäft. Du möchtest ein Partnerprogramm, das einen 24/7-Support garantiert, wenn möglich, oder zumindest innerhalb von 24 Stunden. Wenn nicht, suche nach einem Partnerprogramm, das dir Hilfe zur Selbsthilfe geben will.

 

5. Frische Ideen, kreativ

Viele Partnerprogramme bieten ihren Partnern nur wenige Ideen oder Kreationen, so dass Tausende von Websites mit denselben Anzeigen enden. Partnerprogramme hätten jedoch eine bessere Erfolgsquote, wenn sie viele verschiedene Anzeigen zur Verfügung stellen würden, so dass die Partner die Anzeigen je nach den verkauften Produkten wechseln und verschiedene Anzeigen auf verschiedenen Websites schalten könnten.

 

Präge dir diese 5 Fehler ein, damit du genau weißt, worauf du bei einem Partnerprogramm achten musst und was du vermeiden solltest. Du wirst viel erfolgreicher und auch glücklicher sein, wenn du dich nicht in diese Probleme verstrickst!

 

 

5 Tipps für die Auswahl des richtigen Partnerprogramms

Partnerprogramme können eine tolle Möglichkeit sein, online Geld zu verdienen. Du musst keine Zeit damit verbringen, dein eigenes Produkt zu entwickeln, dich um Bestellungen zu kümmern oder dich mit dem Kundenservice auseinanderzusetzen.

Wenn du bereits eine gut besuchte Website hast oder ein E-Zine betreibst, kannst du jeden Monat einen stetigen Provisionsfluss erzielen, ohne viel Arbeit zu haben.

Um sie bei der Werbung für Partnerprogramme zu unterstützen, habe ich die folgenden 5 Tipps zusammengestellt, die dir bei der Auswahl der für dich richtigen Partnerprogramme helfen.

 

  • Wähle ein Partnerprogramm, das zum Inhalt deiner Website passt. Wenn deine Website auf einen Nischenmarkt ausgerichtet ist, wähle Partnerprogramme, die Produkte für diesen Nischenmarkt anbieten.
  • Wähle Partnerprogramme, die eine hohe Provision zahlen. Zum Beispiel 30% – 50% auf ihre Direktverkäufe.
  • Nimm an Partnerprogrammen teil, die zweistufige Provisionen zahlen. So kannst du nicht nur auf deine eigenen Verkäufe Provisionen erhalten, sondern auch auf die Verkäufe von Leuten, denen du dein Partnerprogramm vorstellst.
  • Nimm an Partnerprogrammen teil, die eine Produktlinie anbieten, damit du Provisionen erhältst, wenn deine geworbenen Kunden wiederkommen und andere Dienstleistungen oder Produkte kaufen.
  • Nimm an Partnerprogrammen teil, die ihren Partnern eine gute Marketingunterstützung bieten. Viele Partnerprogramme bieten ihren Partnern vorgeschriebene Anzeigen, die sie verwenden können, oder sie erhalten Ideen, Verkaufsbriefe, Marketingkurse und Artikel, um ihre Dienstleistungen zu bewerben.

 

Denke daran, dass die besten Partnerprogramme ihr Partnerprogramm als eine Partnerschaft mit dir betrachten und Provisionen mit hervorragender Unterstützung kombinieren, damit du mit der Werbung Geld verdienen kannst.

 

Tipp: Ein sehr gutes Partnerprogramm bietet z.B. Ralf Schmitz. Bei ihm gibt es sogar Wettbewerbe, bei denen du schon nach nur wenigen Verkäufen die ersten Geschenke – obendrauf zu deiner Provision – erhältst.

 

Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar