Organisches SEO verstehen

In den alten Tagen des Internets gab es noch keine SEO-Berater, automatisierte Systeme oder all diesen Hightech-Kram. Vor ein paar Jahren gab es den Begriff „Suchmaschinenoptimierung“ noch gar nicht! Website-Besitzer/innen kämpften mit Mitteln und Wegen, um die dringend benötigten Treffer auf ihre Website zu bekommen (auch wenn sie nicht zielgerichtet waren) und so hoffentlich die nötigen Einnahmen zu erzielen. Das waren die Tage von IBM (oder Its Best done Manually) und Organic SEO.

Organische SEO bezieht sich immer noch auf die Prozesse und Strategien, mit denen eine Website so optimiert wird, dass sie gute Relevanzwerte für die Schlüsselwörter erhält, auf die die Website reagiert. Der einzige Unterschied zwischen organischer SEO und der SEO, die wir heute kennen, ist, dass organische SEO ein manueller Prozess ist, im Gegensatz zu den heutigen automatisierten Prozessen der Seitenanmeldung und -änderung, die die moderne SEO kennzeichnen. Organische SEO konzentriert sich auf die Förderung von Websites in den natürlichen Suchmaschinenergebnissen, auch bekannt als organische Ergebnisse, im Gegensatz zu gesponserten Links (Pay-Per-Click/PPC). Organic SEO ist, wenn du es genau nimmst, ein puristischer Ansatz zur Website-Optimierung, denn nichts ist eine Blackbox. Als Experte für organische SEO kennst du die Optimierung; du vertraust ihr nicht einfach blind.

Organische SEO basiert auf einem klaren Verständnis grundlegender Konzepte, wie z.B.:

 

Suchmaschinen und wie sie funktionieren

Es liegt auf der Hand, dass du keine organische SEO betreiben kannst, wenn du nicht einmal weißt, wie die ersten beiden Buchstaben von SEO (d.h. Search Engine) funktionieren. Eine Suchmaschine ist eine Website, die dem Besucher eine Liste empfohlener Websites auf der Grundlage eines bestimmten Schlüsselworts oder bestimmter Schlüsselwörter liefert. Der Rang einer Website wird statistisch durch die so genannte Keyword-Dichte oder das Verhältnis von Schlüsselwörtern zur Gesamtzahl der Wörter des Inhalts einer Website bestimmt. Eingehende Links und ihre Relevanz sind ein weiterer Faktor, der deine Platzierung bestimmt. Der Sammler dieser statistischen Daten ist ein so genannter Spider oder Spider-Bot, ein Programm, dessen Aufgabe es ist, zu zählen, wie oft ein Schlüsselwort in einer Website vorkommt, und zwar durch einen Prozess, der Crawling genannt wird.

 

Suchmaschinen-Optimierung

Organische SEO gibt es nicht ohne den Teil SEO, der für Search Engine Optimization steht. Das Hauptziel von SEO ist einfach: So viele Besucher wie möglich auf deine Website zu bringen, indem du Einfluss auf die Suchmaschine nimmst, damit deine Website möglichst weit oben in der Liste erscheint. Durch mehr Besucher erhofft man sich, dass deine Website mehr Geschäft für dich generiert. Dieses Ergebnis ist für jeden organischen SEO-Praktiker ein klares Maß für den Erfolg.

 

Virales Marketing

Dies ist ein wichtiges Konzept, das du verstehen musst, wenn du ernsthaft ein guter Organic SEO-Experte werden willst. Virales Marketing ist eine Strategie, mit der du die Zahl der Besucher deiner Website von einer kleinen Basis aus, die du durch deine anfängliche organische SEO-Strategie entwickelt hast, exponentiell steigern kannst. Ein Beispiel für Virales Marketing ist, den Besuchern deiner Website die Möglichkeit zu geben, mit ihrer eigenen Website Geld zu verdienen, indem sie einfach den Link zu deiner Website auf ihrer Website einfügen, so dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass sie auch deine Website besuchen. Diese Strategie ist sicherlich ein praktischer Bestandteil des Arsenals eines Praktikers der organischen SEO.

 

Optimierte Domain-Namen

Eines der am einfachsten zu verstehenden Konzepte, aber auch eines, das nicht so leicht umzusetzen ist. Ein Keyword-reicher Domainname ist der Traum eines jeden Organic SEO-Beraters, weil er in der Relevanzskala so viel Gewicht hat. Wenn dein Domainname genau dem entspricht, was du verkaufst, kannst du ohne große Probleme in den Rankings auftauchen. Das Problem ist natürlich, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass die guten Domainnamen bereits jemandem gehören, und das macht einem Organic SEO-Spezialisten das Leben schwer.

 

Keyword-Recherche

Dies ist der erste Schritt auf der Liste der Aufgaben für einen Organic SEO-Spezialisten, denn er spielt eine wichtige Rolle bei der Festlegung deiner Optimierungsstrategie. Da es Monate dauert, bis eine Optimierungsstrategie greift, sind die Bemühungen eines Organic SEO-Experten umsonst, wenn er den Fehler macht, eine Website auf Basis von Keywords zu optimieren, die nicht so beliebt sind, wie er angenommen hat.

 

Ein Spezialist für organische Suchmaschinenoptimierung zu werden, ist keine leichte Aufgabe, denn es erfordert ein tiefes Verständnis der Grundlagen, die diejenigen, die automatisierte Systeme nutzen, als selbstverständlich ansehen. Es gibt jedoch einen großen Vorteil der organischen SEO gegenüber der SEO für faule Leute: Ein klares Verständnis der Konzepte ermöglicht es dir, SEO-Situationen genauer zu analysieren und Strategien zu entwickeln, die besser auf die Bedürfnisse deiner Website abgestimmt sind.

Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar